Ugly Christmas Sweater: Der Weihnachtspullover erobert Deutschland!

Im Ausland ist der hübsch-hässliche Weihnachtspullover bereits Kult  – frei nach dem Motto „Je hässlicher, desto besser!“. In Sachen Modetrends eifern die Deutschen ja gerne den USA und Großbritannien nach und deshalb ist es kein Wunder, dass die Ugly Christmas Sweater ihren Weg in die deutschen Geschäfte gefunden haben. Festlich und glamourös sind sie beileibe nicht, aber dafür warm, witzig und ein echtes Statement.

weihnachtspullover-auswahl
Bild: lordmat.de

Bestandteil der Vorweihnachtszeit

In Amerika gehören die Weihnachtspullover zum festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Sie sind kuschelig warm und sorgen für weihnachtliche Grundstimmung. Warum nur das Haus dekorieren, wenn man sich selbst ebenfalls dekorieren kann? Und irgendwie kann es ja auch ganz angenehm sein, nicht immer auf das perfekte Outfit zu achten zu müssen.

Weihnachtspullover demonstrieren Vorfreude

weihnachtspullover-stars
Bild: sueddeutsche.de

Die modisch fragwürdigen Weihnachtspullis mit Rentieren, Tannenbäumen und Schneemännern darauf symbolisieren die große Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Und das darf und kann dann auch jeder sehen! Bekannte Stars wie Katy Perry, Pharrell Williams oder der Fußballspieler Mesut Özil tragen zu solch einem Trend-Verlauf natürlich bei. Die Schauspielerin Whoopi Goldberg liebt Weihnachten und die Weihnachtspullover so sehr, dass sie sogar ihre eigene Kollektion auf den Markt bringt.

Der „National Ugly Sweater Day“

In den USA gibt es sogar einen ganz bestimmten Tag, an dem man diesen Kult feiern kann: den National Ugly Sweater Day! Er findet dieses Jahr am 16. Dezember statt und wird sicher auch wieder in den Sozialen Medien ausgiebig zelebriert werden!

„Make the world better with a sweater“

weihnachtspullover-jumper-day
Bild: blogs.glowscotland.org.uk

In Großbritannien gibt es den Christmas Jumper Day, der einem wohltätigen Zweck dient. An den amerikanischen „National Ugly Sweater Day“ angelehnt, wurde er bei den Briten 2012 zu einem Spendentag umgewandelt.  Ebenfalls am Freitag, den 16. Dezember, werden sich alle Menschen, die die Organisation „Save the Children“ unterstützen möchte, einen hässlichen Weihnachtspullover anziehen und zusätzlich mindestens ein Pfund an die Organisation spenden.
Mit peinlichen Pullovern zum Unterstützer für Kinder – da macht man sich doch gerne zum Weihnachts-Elf!

Ein gutes Geschäft…

Einzel- und Großhändler sind über diesen vorweihnachtlichen Trend natürlich äußerst amused. Große Textilhändler, die solche Pullis schon lange im Ausland vertreiben, freuen sich über die neu entflammte Liebe der Deutschen zu den trashigen Weihnachtspullovern. Ja, wir sind mittlerweile mutiger geworden, wenn es um Mode geht. Und ganz ehrlich, es muss nicht alles nur Glamour und Glitzer an Weihnachten sein, es darf auch kuschelig und kitschig sein. Wann unsere deutschen Weihnachts-Woll-Pullis dann ihren eigenen Tag bekommen, werden wir sicher bald erfahren. Und wo der Trend noch hingehen wird, werden wir ebenfalls äußerst skeptisch beobachten, denn ich weiß nicht so recht, was ich von Weihnachts-Anzügen für Geschäftsmänner halten soll…

weihnachtspullover-anzuege
Bild: blog.atomlabor.de

Wir freuen uns natürlich über Verlinkungen eurer „schönsten“ Weihnachtspullover-Fotos! Ich fange gleich mal damit an und zeige euch meinen Weihnachtspulli (und ich finde ihn gar nichts sooo hässlich…)

weihnachtspullover-annika

 

Annika
Die Kleine

Mit einer Körpergröße von gerade einmal 156 cm gehört sie zu den kleinen Menschen unserer Bevölkerungsgruppe. Was ihr an Körpergröße fehlt, macht sie mit ihrer Vielseitigkeit wett. Die kunterbunte Mischung ihrer Interessen ist als Schreiberling eine große Bereicherung. Ob Punk Rock, Sinatra oder Die drei Fragezeichen, Horror- oder Liebesfilm, Steak oder Grünkern – sie kann allem etwas Positives abgewinnen. So richtig entscheiden will sie sich nicht, muss sie ja auch nicht.
Als Schauspielerin und Autorin konnte sie schon einiges von der Welt sehen, viele verschiedene Menschen kennen lernen und fremde Kulturen und Subkulturen erforschen. Kein Wunder also, dass sie jeden Kuchen probieren will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.