Das kleine Einmaleins der Schultüte

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu, und während viele Schüler dem kommenden neuen Schuljahr mit gemischten Gefühlen entgegen sehen, gibt es eine kleine Gruppe großer Kinder, die den nahenden ersten Schultag kaum erwarten kann. Endlich kein Kindergartenkind mehr, endlich dazu gehören zu den Großen, endlich Schulkind!

Erstklässler-mit-Schultüte

Während in Nordrhein-Westfalen bereits am 25. August der große Tag für die neuen ABC-Schützen ansteht, starten einige Bundesländer erst in der folgenden Woche mit ihren ersten Klassen, der Rest folgt dann im September.
Für die Schulanfänger markiert der Tag der Einschulung den Start in ein komplett neues Leben. Selbstverständlich muss so ein Jubeltag auch gebührend gefeiert und gewürdigt werden. Das beginnt oft schon Monate im Voraus, wenn der passende Schulranzen ausgesucht wird, erstes Zubehör besorgt und ein neues Outfit für den Tag der Tage zusammen gestellt wird.
Am Tag der Einschulung selbst kommt oftmals die ganze Familie zusammen: Omas und Opas, Tanten und Onkel und natürlich Mama, Papa und die Geschwister begleiten das neue Schulkind auf den ersten Schritten Richtung Erwachsenwerden. Die meisten Grundschulen begehen diesen ersten Tag mit Feierlichkeiten in der Aula oder der Turnhalle, es wird gesungen und getanzt, die älteren Klassen führen einstudierte Theaterstücke auf, und natürlich gibt es auch die ein oder andere kurze Rede. Die Erstklässler lernen ihre Klassenkameraden und zukünftigen Lehrer kennen, betreten zum ersten Mal das Klassenzimmer und bekommen ihren Platz auf der Schulbank.
Viele Familien feiern danach noch im privaten Kreis mit Kaffee und Kuchen, einer Grillparty im Garten oder einem gemeinsamen Restaurantbesuch.

Alles in allem also ein aufregender Tag voller neuer Eindrücke und unvergesslicher Erlebnisse.
Doch egal, wo und wie man diesen ersten Schultag begeht, eine Sache darf auf keinen Fall fehlen:

Die Schultüte

Das Objekt der Begierde ist für viele Erstklässler das Highlight des Tages, ist es doch nicht nur ein Symbol für den Neuanfang, sondern auch eine gigantische Wundertüte, prall gefüllt mit kleinen und großen Überraschungen, süßen Leckereien und nützlichen Schätzen.
Doch wo kommt der Brauch mit der Schultüte eigentlich her? Und bastelt man das gute Stück selbst, vielleicht zusammen mit dem Kind, oder kauft man lieber eine? Wie machen das denn die anderen? Gibt es in anderen Ländern auch Schultüten?
Und die wichtigste Frage von allen:

Was gehört eigentlich in die Schultüte?

Wir haben alle wichtigen Infos und Tipps rund um Schultüten, die Geschichte, das richtige Befüllen und tolle Ideen für den Inhalt in einer Infografik zusamen gefasst – auch als praktisches PDF zum Herunterladen – jetzt kann der erste Schultag kommen!

schultüte-infografik

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.