Die 10 besten Anwendungen für Kaffeesatz

Kaffee ist nicht nur ein unglaublich beliebtes Getränk auf der ganzen Welt, es ist auch nützlich für Haus und Garten. Genauer gesagt – der Rest, der nach dem Genuss des Heißgetränks übrig bleibt, der Kaffeesatz. Zum Putzen oder Gärtnern, für die Haut und sogar für die Nase ist etwas dabei.

kaffeebohnen-kaffeesatz

Lass dich von unseren Tipps für die Verwendung von Kaffeesatz inspirieren:

1. Dünger

Von den Nährstoffen im Kaffee können deine Pflanzen stark profitieren – er ist nämlich auch ein Muntermacher für deine Begrünung. Der Kaffeesatz versorgt sie mit allen wichtigen Mineralien. Nach dem Kaffeekochen einfach den Satz auf einem Teller oder Küchentuch ausbreiten und trocknen lassen, sonst schimmelt er später. Dann wöchentlich den entsprechenden Pflanzen auf ihre Erde streuen.

2. Cellulite-Kämpfer

Vermengt mit gutem Olivenöl kann Kaffeesatz zu einem günstigen Anti-Cellulite-Mittel werden. So kannst du dir selbst eine super Creme herstellen und viel Geld sparen: den Satz mit etwas Olivenöl zu einer Paste verrühren und diese dann in die betroffenen Stellen einmassieren. 20 Minuten einwirken lassen und deine gestraffte Haut bewundern! Für sichtbare Ergebnisse bei starker Orangenhaut zweimal wöchentlich für einen Monat wiederholen.

3. Turbo Kompost

Um deinen ordentlich getrennten Biomüll schneller zu kompostieren einfach Kaffeesatz dazugeben – der Zersetzungsprozess wird beschleunigt, denn der Kaffee lockt Regenwürmer an, die in der Erde wühlen und sie so immer wieder umgraben.

4. Schneckenschutz

Jetzt werden deine Salatköpfe vor nimmersatten Schnecken gerettet – einfach Kaffeesatz ringförmig um die zu schützenden Pflanzen ausstreuen bzw. gleich auf dem ganzen Beet verteilen. Die Schnecken kriechen in den meisten Fällen nicht über das Pulver: nie wieder angefressenes Gemüse!

5. Kaffee vs. Bienenstich

Du kannst Wespen schnell und effektiv vertreiben, indem du die Kaffeereste in einer feuerfesten Schale, z.B. einem Aschenbecher, zum Glimmen bringst. Durch die Hitze werden Duftstoffe freigesetzt, welche die Wespen vertreiben und dich in Ruhe die Sonne genießen lassen. Der einzige Bienenstich ist dann der auf deinem Teller.

6. Katzenerziehung

Wirkt wie bei den Schnecken – wenn dich fremde Katzen stören oder du deinem eigenen Vierbeiner abgewöhnen willst, in bestimmte Räume zu gehen, versuche es mit Kaffeesatz. Einfach am gewünschten Ort verteilen – Katzen meiden den Kaffeegeruch.

7. Fettreiniger

Eingebackene Fettreste oder verbrannte Pfannen kannst du einfach und ohne Chemie saubermachen, indem du Kaffeesatz mit einem Schwamm in die Krusten einarbeitest und kräftig schrubbst. Hinterlässt keine bedenklichen Spuren, ist zu Hause immer vorhanden, und spart auch noch Geld!

8. Conditioner

Kaffeesatz findet seinen Anwendungsbereich auch im Bad: als Zusatz zu deinem Shampoo schenkt er deinem Haar Kraft und Glanz. Durch seine dunkle Farbe ist diese Methode eher brünetten/schwarzen Haaren zu empfehlen, da es sonst eventuell zu Verfärbungen kommen kann.

9. Raumdeodorant

Kaffeegeruch im Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – wenn du den Duft von Kaffee magst, kannst du den Satz getrocknet im Raum oder Kühlschrank aufbewahren. So werden schlechte Gerüche neutralisiert und gleichzeitig verbreitet sich ein angenehmes, herbes Aroma im Raum. Aber Achtung: nicht jeder findet den Kaffeeduft angenehm, also lieber erstmal die Mitbewohner fragen.

10. Vasenreinigung

Wenn deine Vase am Boden schmutzig ist und schlecht zu reinigen ist: Kaffeesatz und Wasser bodenbedeckend einfüllen, und eine Weile einwirken lassen. Das sollte den Schmutz lösen, und du hast nach dem anschließenden normalen Abspülen wieder lupenreine Blumenbehälter.

Elisabeth
Die Macherin

Ist hier irgendwo eine Ausstellung? Oder ein Möbeldesign-Workshop? Wenn ja, dann triffst du mich vielleicht. Ich, Elisabeth, bin eigentlich immer da, wo es geometrische Muster, Farben und abgefahrene Formen gibt. Wenn mir Andere nicht geben können, was ich brauche, mache ich es einfach selbst: meine Wohnung ist ein Museum der DIY-Kunststücke und du bist herzlichst eingeladen, dir etwas abzugucken. Selbermachen ist eh viel schöner als kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.