Undercover Colors – Wie ein Nagellack Frauen schützen kann

„Stell dein Glas oder deine Flasche nie unbeaufsichtigt irgendwo ab, wenn du auf einer Party bist!“ Die sorgenvolle Worte meiner Mutter sind so sehr in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich mir auch heute lieber ein neues Getränk hole, als ein abgestelltes nach einiger Zeit weiter zu trinken. Zumindest wenn ich irgendwo in einem Club bin. Denn egal ob Kuhkaff oder Großstadt – K.O.-Tropfen und andere gefügig-machende Drogen finden schnell und leicht ihren Weg in ein Getränk. Doch Gott sei Dank befindet sich bereits ein tolles Produkt in der Entwicklungsphase, das Frauen und Männer ganz leicht zu Drogenspürhunden machen kann. 

Undercover Colors

Undercover Colors – Power at your fingertips

Das Problem mit den Drogen und K.O.-Tropfen, die heimlich in ein Getränk gemischt werden, gibt es schon seit geraumer Zeit. Hier in Deutschland genauso wie anderswo. So richtig etwas dagegen tun konnte man leider bisher aber nicht. Denn wenn man die Droge bemerkt, ist es meistens auch schon zu spät, um noch richtig zu reagieren. Die außer Gefecht gesetzten männlichen Personen werden in der Regel ausgeraubt und Frauen oftmals sexuell belästigt oder gar vergewaltigt. In Amerika heißen die K.O.-Tropfen daher auch Rape Drugs. Ausgelassenes Feiern wird durch diese Tatsache immer von einem dunklen Schatten begleitet.

Undercover Colors
Bild: fashinvest.com

Vier kluge Studenten der amerikanischen North Carolina State University haben deshalb im Rahmen eines Uni-Kurses Undercover Colors erfunden – einen Nagellack, der sich mit Kontakt durch Drogen oder K.O.-Tropfen farblich verändert. Der Nagellack wird dabei ganz normal auf die Fingernägel aufgetragen. Er unterscheidet sich im Aussehen nicht von anderen Lacken. Und wer sich bei seinem Getränk nicht sicher ist, steckt heimlich einen Finger hinein und rührt damit etwas hin und her. Verfärbt sich der Lack, kann man sicher sein, dass jemand ein böses Spiel treibt, und sofort die Polizei rufen oder das Sicherheitspersonal informieren.

Entwicklungsphase


Im Moment befindet sich der Lack noch in der Entwicklungsphase. Wer interessiert ist, kann sich auf der Internet– oder Facebook-Seite auf dem Laufenden halten. Da auch Männer immer wieder Opfer solcher Drogen sind, ist ebenfalls ein transparenter Nagellack geplant.

Wir finden auf jeden Fall, dass das eine großartige Erfindung ist, die man absolut unterstützen sollte. Auch das Bekanntwerden eines solchen Detektiv-Nagellackes kann dazu führen, dass die Täter sich nicht mehr so sicher fühlen wie bisher und ihre Tat vielleicht überdenken.

Annika
Die Kleine

Mit einer Körpergröße von gerade einmal 156 cm gehört sie zu den kleinen Menschen unserer Bevölkerungsgruppe. Was ihr an Körpergröße fehlt, macht sie mit ihrer Vielseitigkeit wett. Die kunterbunte Mischung ihrer Interessen ist als Schreiberling eine große Bereicherung. Ob Punk Rock, Sinatra oder Die drei Fragezeichen, Horror- oder Liebesfilm, Steak oder Grünkern – sie kann allem etwas Positives abgewinnen. So richtig entscheiden will sie sich nicht, muss sie ja auch nicht.
Als Schauspielerin und Autorin konnte sie schon einiges von der Welt sehen, viele verschiedene Menschen kennen lernen und fremde Kulturen und Subkulturen erforschen. Kein Wunder also, dass sie jeden Kuchen probieren will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.