Du weißt nicht, wohin mit den Klamotten? In deinen Leiter-Kleiderschrank!

Mal was Neues aus alten Leitern

Aus alten Leitern kann man ja bekanntlich sehr viel bauen: stehende Regale, hängende Regale, liegende Regale, lehnende Regale, Regale fürs Wohnzimmer, fürs Badezimmer, fürs Schlafzimmer, für den Balkon. Haben wir alles schon gesehen. Die Bloggerin Geneva Vanderzeil hatte da mal eine andere Idee: Sie hat eine alte Leiter zum Kleiderschrank umfunktioniert und voilà: Der Leiter-Kleiderschrank! Dieses Schmuckstück können wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Alte Leitern mal ganz neu – Der Leiter-Kleiderschrank

Leiter-Kleiderschrank
Foto: apairandasparediy.com

Dank des ganzen Trends um Vintage, Boho-Chic und Shabby-DIY haben alte Leitern ein wahres Hoch erlebt, und das zurecht: Die schnöden Gebrauchsgegenstände verwandeln sich mit ein bisschen Farbe oder mit stylischen Accessoires zum absoluten Hingucker in jedem Zimmer! Vor allem die Regale aus Leitern sind richtig beliebt, weil sie ganz einfach zu machen sind und auch noch jede Menge Platz bieten. So hat schon so manches selbst gemachtes Schmuckstück das IKEA Standard-Möbel ersetzt.
Bei Kleiderschränken vertrauen die meisten aber doch auf etwas Gekauftes. Dabei kann man aber auch Kleiderschränke ganz einfach aus Leitern selber machen! In ihrem Blog A Pair and A Spare zeigt Geneva Vanderzeil, wie genau das funktioniert und wie großartig das aussehen kann.

How To Leiter-Kleiderschrank

Für deinen schicken neuen – oder besser alten – Kleiderschrank brauchst du Folgendes:

#1 Material

Leiter-Kleiderschrank
Foto: apairandasparediy.com
  • Eine alte Holzleiter: Du kannst deine Leiter natürlich ganz neu und jungfräulich in einem Heimwerkergeschäft erstehen, aber der Kleiderschrank wird umso interessanter, je älter und gebrauchter die Leiter ist. Farbkleckse und Gebrauchsspuren machen den besonderen Charakter aus. Deshalb frag doch mal Eltern oder Großeltern, ob sie vielleicht noch eine alte Leiter im Keller haben oder geh auf Flohmärkten auf die Suche.
  • Ein Rundholz: Geneva hat einfach einen Besenstiel verwendet, der ca. 1 ½ m lang war.
  • Zwei Holzbretter: Die Holzart hängt davon ab, was euch am besten zu eurer Leiter gefällt. Die Länge sollte die gleiche sein wie bei dem Rundholz, in diesem Fall 1 ½ m.
  • Zwei Rohrschellen (Halbschalen): Die Rohrschellen sollten den gleichen Durchmesser haben, wie dein Rundholz, weil dieses später durch die Rohrschellen geschoben wird.
  • Eine Bohrmaschine und lange Schrauben

#2 Und so geht’s

  • Zunächst nimmst du die Leiter auseinander. Dafür entfernst du mit deiner Bohrmaschine die Schrauben aus den Scharnieren der Leiter.
  • Markiere am oberen Ende der Leiterhälften jeweils die Mitte und schraube auf jeweils einer Hälfte eine Rohrschelle an. Achte darauf, dass du diese noch nicht komplett festschraubst, sondern sie erst einmal nur locker befestigst.
Leiter-Kleiderschrank
Foto: apairandasparediy.com
  • Jetzt stellst du deine Leiterhälften auf und steckst das Rundholz durch beide Rohrschellen. Wenn du die richtige Platzierung für die Leiterhälften am Rundholz gefunden hast, dann schraubst du die Rohrschellen so fest, dass das Rundholz schön fest sitzt.
  • Schraube zum Schluss die beiden Holzbretter auf die Stufen der Leiter, wo du sie eben haben möchtest. Damit haben dann auch Boxen, Schuhe & Co. Platz und alles hat seine Ordnung!
Leiter-Kleiderschrank
Foto: apairandasparediy.com

Und fertig ist dein Leiter-Kleiderschrank! Viel Spaß damit!

Birgit
Ute Unentschieden

Ist notorisch unentschlossen. Die Frage, ob man heute lieber den blauen oder grauen Pulli anziehen soll, kann einen aber auch aus der Bahn werfen. Deswegen geht Einkaufen auch gar nicht, da stehen zu viele Entscheidungen an. Außer wenn es um Bücher geht. Und Essen für den Sonntagsbrunch. Und Tee. Der hilft auch immer, wenn die Vergesslichkeit mal wieder zuschlägt: Wo ist eigentlich mein Schlüssel? Ach, das war heute?! Puh, erstmal durchatmen und zur Ruhe kommen mit dem Lieblingstee im passenden Kännchen. Versteht sich von selbst. Und Schokolade. Viel. Schokolade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.