DIY: Goldene Cocktailgläser

Wow, aus diesen Schönheiten wirst du jeden Tag trinken wollen! Dieses Glas ist hervorragend für Cocktails, aber auch für Wasser, Säfte und Limonade im Sommer. Und zu Weihnachten ein tolles Glas für Glühwein, oder um dem Weihnachtsmann ein Glas Milch hinzustellen – also ein absoluter Allrounder 😉

Auch wenn die Gläser ausgefallen aussehen, sind sie glücklicherweise nicht allzu schwer herzustellen. Wie das geht, zeigen wir euch hier!

goldene-cocktailgläser-machen-2
gesehen bei kellihalldesign.com

Goldene Cocktailgläser selbstmachen

Was du dafür brauchst

  • Blattgold zum Basteln, am einfachsten ist da ein Set (z.B. eines der Startersets, das ab 16,99€ erhältlich ist)
    (Wenn du möchtest kannst du natürlich auch Silber oder Kupfer verwenden!)

  • Ein oder mehrere schöne Gläser, die gibt es eigentlich überall: Kaufhof, IKEA oder in gehobenen Küchenausstattungsläden

  • Sofern nicht im Bastelset enthalten: 2 weiche, saubere Pinsel & Handschuhe, z.B. Latexhandschuhe aus dem Krankenhaus
  • Spiritus
goldene-cocktailgläser-machen3
gesehen bei kellihalldesign.com

So geht’s

Zuerst reinigst du dein Glas mit Spiritus, damit weder Schmutz noch Fett auf der Oberfläche zurückbleiben. Wegen der Glätte der Oberfläche musst du gerade beim Arbeiten mit Glas auf absolute Sauberkeit achten, denn nur so kannst du zu dem Ergebnis gelangen, das du dir gewünscht hast.

Wenn das Glas dann trocken ist, nutzt du einen Pinsel, um die durchsichtige Anlegemilch locker auf dein Objekt aufzutragen. Die Anlegemilch ist ein Kleber, an dem später die Folie haftet: Dort, wo die Farbe ist, wird also später auch das Gold sein. Für einen Boho-Look solltest du einfach drauf los malen und nicht zu verkrampft sein. Versuche aber, den oberen Bereich zu vermeiden: Hier sind ständig die Lippen am Glas und nutzen die Farbe ab. Lasse das Ganze trocknen, lies dir dazu die Anleitung für den Kleber durch.

Lege dann ein Blatt des Bastelgoldes direkt auf die Stelle, wo du die Farbe aufgetragen hast. Drücke es leicht an und versuche dabei, von der Mitte nach Außen zu gehen: das verhindert Bläschen. Da das am besten mit den Fingern funktioniert, solltest du dir Handschuhe überziehen – sonst bleibt am Ende noch Metall an deinen Händen kleben.

Verwende dann den zweiten Pinsel und fege die Blattgold-Reste, welche nicht am Glas kleben, durch leichte Pinselstriche weg.

Als letzten Schritt solltest du das Blattgold versiegeln, damit es nicht vom Glas abgeht. Trotz jeder Versiegelung und Vorsichtigkeit empfehle ich, die Gläser niemals im Geschirrspüler abzuwaschen, sondern sie vorsichtig im Spülbecken zu reinigen. Ganz so, wie mit Mamas feinstem China-Porzellan.

goldene-cocktailgläser-machen
gesehen bei kellihalldesign.com
Elisabeth
Die Macherin

Ist hier irgendwo eine Ausstellung? Oder ein Möbeldesign-Workshop? Wenn ja, dann triffst du mich vielleicht. Ich, Elisabeth, bin eigentlich immer da, wo es geometrische Muster, Farben und abgefahrene Formen gibt. Wenn mir Andere nicht geben können, was ich brauche, mache ich es einfach selbst: meine Wohnung ist ein Museum der DIY-Kunststücke und du bist herzlichst eingeladen, dir etwas abzugucken. Selbermachen ist eh viel schöner als kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.