DIY Dekoideen für deine Party, Teil 2

Gute Gründe zum Feiern gibt es reichlich: Ob Kindergeburtstag oder Gartenparty, von Fasching bis Silvester, doch eines haben alle gemein: Ohne Deko geht gar nichts! Vor kurzem hat Magdalena schon ein paar Last-Minute-Ideen für euch dabei gehabt, und heute bekommt ihr von mir noch einige kleine DIY Dekoideen, mit denen ihr die Partylocation hübsch dekorieren könnt!

Girlande aus Muffinförmchen

Muffinförmchen hat im Jahre 2016 ja wirklich (fast) jeder Haushalt, im Hunderterpack und diversen Farben und Mustern, im Hause (Und falls nicht bekommst du sie für nen schmalen Taler in jeder gut sortierten Drogerie/Supermarkt/Schreibwarenladen). Desweiteren brauchst du noch Nadel und Faden. That’s it. Flucks eingefädelt, und nun piekst du die Nadel durch den Boden der kleinen Papierförmchen und ziehst sie auf den Faden auf. Die Anzahl der Muffinförmchen variiert natürlich je nach gewünschter Länge deiner Girlande.

muffingirlande
So könnte sie aussehen, deine Muffingirlande! (Foto via deavita.com)

Papier Pom Poms

Papier Pom Poms sind die Dekoration der Wahl, wenn deine Decke hoch genug ist, um ordentlich was runterbaumeln zu lassen. Entweder kaufst du sie für teures Geld im Pompomfachhandel, oder du bist Cheerleader und hast zuhause bereits einen ganzen Schrank voller Pom Poms, oder du machst sie eben einfach schnell selbst. Dazu brauchst du Seidenpapier in verschiedenen Farben und Größen und eine Rolle Bindfaden. Die Breite des Papiers entspricht dem späteren Durchmesser deines Pom Poms. Lege mehrere Lagen Seidenpapier aufeinander (je mehr, desto puscheliger wird dein Pom Pom). Falte es wie eine Zieharmonika und binde es mittig mit dem Faden zusammen. Nun fächerst du die Seiten auf, dein Pom Pom ist jetzt eine Scheibe. Und jetzt, vorsichtig, damit nichts reißt, die einzelnen Papierschichten aus einander zupfen. Das Meisterwerk hängst du mit Hilfe des Fadens und einer Reißzwecke an die Decke. Fertig. PS: bei Pom Poms gilt übrigens die Devise: je mehr, desto besser! Also nicht zu sparsam sein an der Bastelfront!

Faschingsdeko
Schritt für Schritt zum Pom Pom (Foto via deavita.com)

Knallbonbons

Hat hier irgendjemand behauptet, Knallbonbons sind nur was für Silvester?! Halte ich persönlich ja für eine dreiste Lüge. Gefüllt mit Konfetti und Süßigkeiten sind die bunten Bonbons eine fabelhafte Tischdeko und eine süße Überraschung für deine Gäste! Für deine Knallbonbons brauchst du leere Klopapierrollen, Geschenkpapier, Schere, Kleber, Faden, Tesafilm, Knallschnur, und natürlich Konfetti und kleine Überraschungen zum Befüllen. Als erstes klebst du, mit einem Streifen Tesafilm, die Knallschnur längs in die Klorolle hinein, und zwar so dass die Enden an beiden Seiten weit genug heraus schauen. Nun schneidest du das Papier auf eine Länge von 30 cm und eine Breite von 15 cm zu. Dann bestreichst du die Klopapierrolle mit Kleber und wickelst das zugeschnittene Papier drum herum. Die Enden deiner Knallschnur schauen immer noch an beiden Seiten heraus. Das eine Ende des Knallbonbons verschnürst du nun mit einem Faden oder Geschenkband, und das herausstehende Ende der Knallschnur wird auf die Länge des Geschenkpapiers gekürzt. Durch die offene Seite befüllst du das Knallbonbon mit Konfetti und Süßigkeiten, danach wird auch diese Seite mit ein wenig Faden verschlossen und die Knallschnur gekürzt. Das war’s! Dein Knallbonbon ist fertig und einsatzbereit!

knallbonbon
Keine Party ohne Glitzer, Glitter und Konfetti!

 

 

 

Christina
Jungs- und Hundemama

Von Böblingen nach Berlin – und ab sofort unsere Fachfrau für Beauty, Gesundheit, Körper und Seele. Pfefferminzverrückt. Yogatante. Mit chronischem Putzfimmel. Wohnt entgegen aller Klischees nicht im Prenzlauer Berg. Steckt das Geld für die überteuerte Miete lieber in einen Babysitter und macht regelmäßig die Berliner Clubs unsicher. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.