Adventskalender basteln – Teil 2

Basteln und Verpacken

adventskalender-basteln-totaleLetzte Woche habe ich dir ja schon jede Menge Input geliefert, was denn alles in so einen selbstgemachten Adventskalender rein kann – abgestimmt auf den glücklichen Empfänger und dein Budget natürlich. Nachdem du nun also vermutlich perfekt vorbereitet bist und 24 Kleinigkeiten vor dir liegen hast,  die verpackt werden möchten, machen wir uns nun endlich ans Werk!

adventskalender-basteln-fertig2
Unser Adventskalender kommt ganz unkitschig im Graffiti-Look mit ein wenig Shabby-Chic daher.

Graffiti Adventskalender basteln

Du brauchst:

  • 24 Geschenke
  • Eine Rolle Butterbrotpapier
  • Ein Edding
  • Klebestreifen
  • Spraydosen, z.B. schwarz oder gold
  • Weißes Geschenkband und/oder Paketband
  • Eine schöne Kiste
  • Etwas Stroh

Einpacken

Wickele deine Geschenke in das Butterbrotpapier ein. Damit es nicht ganz durchsichtig ist, solltest du unbedingt mehrere Schichten machen. Da das Papier pro Rolle circa 50 Cent kostet, finde ich es immer noch viel günstiger als weißes Geschenkpapier.

Versuche sparsam mit den Klebestreifen zu sein – wenn du das Papier später besprühst hebt sich der Tesafilm eventuell ab. Also nur so viel kleben, bis das Papier gerade so hält. Richtig fest kannst du die Verpackung dann noch mit dem Paketband machen.adventskalender-basteln-weiss

Vorbereiten

Wenn alles eingepackt ist, gehst du entweder auf den Rasen in deinem Garten, suchst dir einen ungestörten Platz im Park oder präparierst deinen Balkon. Dafür legst du einfach ausreichend Folie oder alte Zeitungen aus, die als Wand- und Bodenschutz dienen und eine Unterlage für deine Geschenke bilden. Gut wäre ein überdachter Ort, damit keine potentiellen Regentropfen die Geschenke aufweichen können. Generell ist natürlich auch ein Atemschutz zu empfehlen. Auf jeden Fall brauchst du Gummihandschuhe, damit die Farbe nicht an deinen Händen haftet – falls doch was auf deine Haut kommt oder du keine Handschuhe hast, kannst du sie danach mit Alkohol reinigen.adventskalender-basteln-graffiti

Sprühen

Sobald die Geschenke auf der Unterlage ausgelegt sind, geht es ans Sprayen. Wer noch keine Erfahrung mit Spraydosen hat, kann erstmal auf einem Stück Papier Probesprayen, um das Gefühl für die Farbabgabe zu bekommen. Wer etwas mehr Informationen zum Sprayen möchte, kann in jedem Fachgeschäft nachfragen oder sich auch dieses englische Kurz-Tutorial anschauen. Dann kann es losgehen! Entweder du färbst die Mitte der Geschenke (das habe ich bei besonders durchscheinenden Exemplaren gemacht) oder gibst nur einen feinen Farbrand auf das Papier, falls du etwas als Bonbon oder kleines Säckchen eingepackt hast. Sei kreativ und probiere dich aus!

adventskalender-basteln-durchsichtig
Wie du siehst, kann man noch viel von dem Geschenk erkennen. Hier werde ich in der Mitte Schwarz sprayen, damit die Schrift kaschiert ist – Problem gelöst!

Veredeln

Die Geschenke sollten jetzt über Nacht trocknen. Am nächsten Tag kannst du sie noch in Geschenk- oder Paketband einwickeln und ihnen den letzten Schliff geben. Was natürlich auf gar keinen Fall fehlen darf: Die Nummerierung der Geschenke! Dafür kannst du einen schwarzen oder silbernen Edding nehmen oder kleine Papieranhänger basteln.

adventskalender-basteln-nah
Spiele mit den Sprüh-Effekten. Du kannst einfach schwarze Kleckse machen, aber gerade durch das Sprühen kannst du sehr gut ein Verblassen der Farbe erreichen. Ombré-Effekt in der Weihnachtsedition 😉

Dekorieren

Um die Geschenke dann schön zu drapieren, musst du dir eine schöne Holzkiste suchen. Es gibt zum Beispiel alte Wein- oder Obstkisten bei Amazon, vielleicht findest du auch auf dem Flohmarkt oder im Baumarkt eine passende Kiste. Fülle sie mit etwas Stroh und verteile andere weihnachtliche Deko wie Kiefernzapfen oder Tannenzweige darin. Dann legst du den 24. nach ganz unten in die Kiste und arbeitest dich nach oben bis zum 1. Dezember hoch. Oder du verteilst die Päckchen wild durcheinander in der Kiste, dann darf der Beschenkte jeden Morgen das richtige Türchen suchen.

adventskalender-basteln-fertig
Ich habe mich entschieden, nicht zu nummerieren. Die beschenkte Person kann sich einfach jeden Tag selbst ein Geschenk herausfischen – so wie sie sich fühlt: mal groß, mal klein.

Das war’s auch schon! Viel Spaß beim Basteln, Füllen und Verschenken!

Elisabeth
Die Macherin

Ist hier irgendwo eine Ausstellung? Oder ein Möbeldesign-Workshop? Wenn ja, dann triffst du mich vielleicht. Ich, Elisabeth, bin eigentlich immer da, wo es geometrische Muster, Farben und abgefahrene Formen gibt. Wenn mir Andere nicht geben können, was ich brauche, mache ich es einfach selbst: meine Wohnung ist ein Museum der DIY-Kunststücke und du bist herzlichst eingeladen, dir etwas abzugucken. Selbermachen ist eh viel schöner als kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.