Vogue’s 73 Fragen an Derek Zoolander

Zum Kinostart von Zoolander 2 hat die US Vogue Derek Zoolander, das hotteste Male Model des Universums, zu Hause in New York besucht, und uns ein spektakuläres Video mit dem lecker Schnittchen mitgebracht!

Vogue_Cover_derek-zoolander

Foto: Vogue

 

Die US Vogue ist DIE Modebibel schlechthin – kein Fashionmagazin der Welt hat so einen großen Einfluss auf Industrie, LeserInnen und Mitmedien, wie das monatlich erscheinende Kultblättchen der berühmt-berüchtigten, einmaligen Anna Wintour. Seit 1892 versorgt die Vogue die stilbewussten Fashionistas, von New York über Tokyo bis London, mit allen wichtigen Infos zum Thema Mode. Und wer es bis auf das Cover der US Vogue schafft, der ist angekommen, ganz oben im Modelolymp.

Das Covergirl der aktuellen Ausgabe hat es längst geschafft. Es ist auch kein Covergirl, sondern ein Coverboy: Kein geringerer als der unvergleichliche, super männliche, atemberaubend attraktive Derek Zoolander himself ziert das Titelblatt der Februar-Ausgabe und verschafft der Vogue, dank seines heißen Astralkörpers, Verkaufszahlen in astronomischer Höhe.

Achso, dieses TV Sternchen namens Penelope Cruz hat sich da irgendwie auch noch mit aufs Bild geschummelt…

Derek Zoolander ist das talentierteste, heißeste, charismatischste männliche Model aller Zeiten, zweifellos, ein Idol für Millionen junger Männer, der Traum schlafloser Nächte hormongeschwängerter Teenagermädchen, die Kirsche auf der Käsesahnetorte der Popkultur – ein Phänomen, ein Ausnahmetalent, wie man es nur selten erleben darf.

Grund genug für die Vogue, den knackigen Toyboy nicht nur aufs Titelbild zu drucken, sondern ihn auch direkt in seinem bescheidenen New Yorker Eigenheim zu besuchen.

Die US Vogue hat nämlich eine ganz feine, kleine Videoreihe namens 73 questions, im Rahmen derer sie prominente Lieblingsmenschen in deren Zuhause besucht und ihnen 73 Fragen stellt – über ihr Leben, was sie lieben und was sie hassen, über das, was sie wissen und was sie können – gefilmt in einer Einstellung, ohne Schnitt und doppelten Boden oder Pausen, um zwischen dem Antworten kurz nach Luft zu schnappen. Ganz famose Kurzfilmchen sind so bereits entstanden, audiosvisuelle Interview-Leckerbissen, die auch den kleinen Voyeur in uns befriedigen – wann bekommt man sonst schon mal die Chance, Sarah Jessica Parkers Wohnzimmereinrichtung zu bewundern, oder Reese Witherspoon beim Rückwärtssalto in ihrem Garten, oder Nicole Kidmanns Spielzimmer in ihrem australischen Landsitz. Ich liebe ja Leute gucken, aber noch viel mehr liebe ich Wohnungen von Leuten gucken. Also dann, wenn sie Stil haben. Stil kann man zwar nicht kaufen, aber wenn die prominente Klientel keinen Stil hat, hat sie doch zumindest Geld für einen fähigen Stylisten, was im Endeffekt auf das selbe rauskommt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Vogue ist zu Gast bei Derek Zoolander, und wir sind mit dabei!

 

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.