Tipps für mehr Selbstbewusstein

New Year, new me? Wenn das mal so einfach wäre… Viele von uns starten in das neue Jahr mit Hoffnungen und Wünschen. Einige wollen giftige Beziehungen beenden, andere neue Freunde finden, manche sind auf der Suche nach der großen Liebe.

Jeder von uns zweifelt von Zeit zu Zeit an sich und sieht Verbesserungsbedarf bei der ein oder anderen Charakterschwäche. Die Lösung? Ein gesundes Selbstbewusstsein! Das ist für die Erfüllung der eigenen Ziele und Wünsche nämlich ein wahres Wundermittel – wie Siebenmeilen-Stiefel kann dein Selbstbewusstsein dich ganz schnell zum Ziel katapultieren.
Auch die richtige Einstellung zu sich selbst kann als Ziel gelten: Viele kennen das Gefühl, als schüchterne Person auf einer Party oder beim neuen Job aufzutreten, und die Angst vor Ablehnung und Bewertung, die damit einhergehen kann. Diese Selbstzweifel zu überwinden ist mehr wert als Gold!

6 Hilfsmittel und Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Die gute Nachricht: Selbstbewusstsein ist ein starkes Charaktermerkmal, das gelernt werden kann! Um dir zu helfen, dich in sozialen Situationen wohler zu fühlen und dich deinen Zielen im Job und im Privaten zu nähern, haben wir für dich die ultimativen Tipps für mehr Selbstbewusstsein.

Wie werde ich selbstbewusster?

Natürlich sind unsere Tipps keine absolute Glücksgarantie. Aber mit der richtigen Einstellung und starkem Willen kannst du es schaffen, aus deiner alltäglichen Wohlfühlzone auszubrechen, deine Persönlichkeit weiterzuentwickeln und dich zu verbessern.

selbstbewusstsein-atmen

Atme

Du denkst jetzt vielleicht: Ich atme jede Minute meines Lebens – was soll das jetzt ändern?
Doch es kommt ganz auf die Art der Atmung an. Wenn du nervös wirst, Angst oder Sorgen hast, wird dein sympathisches Nervensystem aktiviert. Ganz konkret: Dein Körper sorgt für eine Stressreaktion – du schwitzt, atmest flach, deine Herzfrequenz geht hoch. Dass sich das nicht gut anfühlt und es schwer fällt, im wahrsten Sinne des Wortes „cool“ zu bleiben, ist klar.
Damit du in Situationen, in denen du sonst untergegangen wärst, besser nachdenken und reagieren kannst, solltest du eine Atemtechnik anwenden.

Wenn du merkst, dass dein Körper auf (emotionalen) Stress reagiert, solltest du tief durchatmen. Das klingt sehr platt – ist aber die beste Hilfe! Langsames Atmen und tiefe Atemzüge in den Bauchraum, nicht nur in die Brust, beruhigen dich. Das kannst du in jeder Situation unbemerkt machen und dich damit selbst stärken.
Wohin reist die Luft in deinem Körper? Verfolge, wie die kalte Luft erst durch deine Nasenflügel, dann durch deinen Hals und in die Brust und den Bauch fließt. Das bringt dich runter, macht deinen Kopf frei und löst den Stress. Auch deine Stimme wird so sicherer und du wirkst viel entspannter und mehr Herr (oder Herrin) der Lage. Und: Außenwirkung zählt! Deshalb solltest du auch folgendes beachten…

Stehe gerade

Deine Körperhaltung beeinflusst nicht nur deine Wirkung nach Außen, sondern auch deine Gefühle und somit dein Gefühl der Selbstsicherheit. Es lohnt sich also nicht nur aus gesundheitlichen Gründen, gerade und aufrecht zu stehen. Schultern im Kreuz zusammendrücken, Brust raus, Bauch rein und Kopf hoch! Du kannst dir auch vorstellen, am Hinterkopf von einem langen Faden hochgezogen zu werden. Diese Haltung macht dich nicht nur größer, was dir Autorität verleihen kann – du fühlst dich auch größer! Eine standfeste Haltung gibt dir Sicherheit und du wirst dich stärker fühlen.

selbstbewusstsein-nett
© Mavo

Sage etwas Nettes

Kennst du das? Wenn du neu in eine Gruppe kommst, kann ein nettes Wort die Spannung sofort lösen. Ein Kompliment oder ein aufmerksamer Kommentar macht aus Fremden in einem Augenblick Verbündete. Denn sobald du ein positives Gefühl in deinem Gegenüber auslöst, ist das Eis gebrochen und es ist viel einfacher, „du selbst zu sein“ und dich wohlzufühlen.

Oft projizieren wir unseren negativen Emotionen auf andere, wenn wir mit uns unzufrieden sind. Wenn du also nicht selbstbewusst bist und dich unwohl fühlst, kann es sein, dass die anderen das merken (wie unangenehm…). Anstelle dich durch dieses negative Verhalten stoppen zu lassen, mache lieber ehrliche Komplimente und bringe das Beste in dir und deinem Gegenüber hervor.
So werden die anderen sich lieber mit dir unterhalten wollen und können dir damit ein besseres Gefühl geben – so ist es viel leichter, Selbstbewusstsein zu üben und zu stärken.

Sei leidenschaftlich

Wenn du dich für etwas einsetzt, hat dein Leben eine Bedeutung. Was auch immer es ist, das dich erfüllt und dir einen Sinn gibt – es ist eine echte Geheimwaffe, um selbstbewusst zu sein. Denn du bist durch deine Tätigkeit wichtig, du trägst etwas zu dieser Welt bei! Was auch immer du machst öffnet dir die Tür dazu, angesprochen zu werden, gelobt zu werden und dich als Experte zu fühlen. Wenn du jemandem etwas erklären kannst, für das dein Herz schlägt, dann ist das ein unheimlicher Ego-Boost für dich selbst. Denn so bist du automatisch in einer Situation, in der andere zu dir aufschauen. Und das wiederum stärkt dein Selbstbewusstsein und übt die soziale Interaktion.

selbstbewusstsein-lachen
© areebarbar

Lächle

Dieser Tipp wirkt am schnellsten und ist so einfach: Indem du lächelst, trickst du deinen Körper aus. Die Bewegung der Muskeln vermittelt deinem Gehirn, dass Serotonin ausgeschüttet werden soll – und dadurch wirst du glücklich. Und ein glückliches Befinden beeinflusst dein Selbstbewusstsein insgeheim! Glück und Zufriedenheit machen dich auch stärker und geben dir mehr Selbstsicherheit.

Trick: Falls du unbeobachtet bist, kannst du dir einen Bleistift zwischen die Lippen klemmen und so einige Minuten bleiben. Das gezwungene Lächeln wird bald zu einem echten und macht dich wirklich glücklich und selbstbewusst.

Sophia
Die Räubertochter

Sophia taumelt zwischen Konzerten, Flohmärkten und Versuchspersonenstunden hin und her und versucht das Leben im Zaum zu halten – oder vielleicht ist es auch andersherum. Wenn sie nicht in Psychologie-Vorlesungen sitzt, treibt sie meist Unfug mit Texten, Musik oder FreundInnen und will Sachen machen. Die überzeugte Vegetarierin und selbsterklärte Ästhetikerin ist auf der Suche nach dem Besonderen im Leben und versucht uns mit Ideen, Tipps und Inspiration bei Laune zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.