Thrombose

Symptome erkennen

Eine Thrombose ist der Verschluss einer Vene durch ein Blutgerinnsel. Das wissen die meisten von uns. Doch wie erkennt man eine Thrombose? Und wie verhält man sich im Ernstfall? 

Thrombose-Blutkörperchen

Blutgerinnsel – klein aber tödlich

In den letzten Wochen und Monaten ist das Thema ‚Thrombose‘ irgendwie präsenter als bisher. Das liegt nicht etwa daran, dass es plötzlich mehr Thrombosen gibt, sondern dass die tödlichen Blutgerinnsel vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit geraten sind. Die Antibabypille ‚Yasminelle‘ des Pharmakonzerns Bayer steht im Verdacht, als unliebsame Nebenwirkung ein erhöhtes Thromboserisiko im Gepäck zu haben. In den USA wurde bereits Schadenersatz in Milliardenhöhe gezahlt, in Deutschland läuft aktuell die erste Klage gegen Bayer.

Rund 80% aller Frauen in Deutschland nehmen die Pille, oder haben sie zu einem früheren Zeitpunkt in ihrem Leben genommen. Die Antibabypille ist das Verhütungsmittel Nr. 1, und ein erhöhtes Thromboserisiko, dass mit der Einnahme einhergeht, ist also nicht bloß graue Theorie, sondern eine ernste Sache, die uns alle betrifft.

Thrombosen sind kleine Gerinnsel in unseren Blutgefäßen. Löst sich so ein Blutgerinnsel, kann eine gefährliche Lungenembolie entstehen. Oder ein Herzinfarkt. Oder ein Schlaganfall. Daher ist es wichtig, die ersten Anzeichen einer Venenthrombose rechtzeitig zu erkennen und richtig zu deuten, um schnellstmöglich ärztliche Hilfe zu bekommen.

Dieses komplexe Thema verdient es natürlich, detailliert und tiefergehend behandelt zu werden.

Auch weil es verschiedene Arten von Thrombosen gibt, und leider auch noch weitere Risikofaktoren, als nur die Antibabypille.

Diesmal haben wir für euch allerdings keinen ausführlichen Artikel, sondern eine einfache, schnelle Checkliste vorbereitet. Denn, Hand aufs Herz: die wissenschaftlich wertvollen, seitenlangen Artikel, die bookmarken wir uns doch meistens nur, weil die Zeit gerade zu knapp ist, um sie zu lesen. Das machen wir später. Oder eben auch nicht. Und weil ein bisschen Wissen, ein paar Fakten, schon helfen können, im Ernstfall eine Thrombose zu erkennen, konzentrieren wir uns hier und heute genau darauf, bevor es zu spät ist:

Die ersten Symptome, an denen du eine Thrombose erkennst

Lesen. Merken. Und noch besser: Weitersagen. Teilen. Weil ein wenig Wissen bereits ausreicht, um Leben zu retten.

 

  • Der Fuß, der Knöchel, der Unterschenkel oder das ganze Bein schwellen an und wirken ‚prall‘
  • Die Haut des betroffenen Beines fühlt sich wärmer, fast heiß an
  • Schweregefühl und Spannungsschmerzen im Fuß oder Bein
  • Die Haut färbt sich rötlich bis bläulich und glänzt
  • Es kann zu ziehenden Schmerzen, ähnlich einem Muskelkater, kommen
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Fieber
  • Sichtbare, hervortretende Venen
  • Druckschmerz an der Innenseite des Fußes

 

Denk daran: All diese Symptome, die auf eine Thrombose hindeuten, können auftreten, müssen es aber nicht.

Das hier ist nur eine einfache Checkliste, und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Falls du also den Verdacht hast, es könnte sich um eine Thrombose handeln, zuerst einmal: Keine Panik!

Eine Thrombose ist zwar gefährlich, aber anders als bei einem Herzinfarkt kommt es nicht auf jede Minute an.

Und dann:

  • Bewege dein Bein so wenig wie möglich. Ruhig halten, keine Anstrengung und hochlagern.
  • Kommen die Beschwerden nachts, ab in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses.
  • Treten die Symptome tagsüber auf, mach dich auf den Weg zu deinem Hausarzt. Falls dieser nicht zu erreichen ist, gehst du am besten direkt in die Notaufnahme.

 

Christina
Jungs- und Hundemama

Von Böblingen nach Berlin – und ab sofort unsere Fachfrau für Beauty, Gesundheit, Körper und Seele. Pfefferminzverrückt. Yogatante. Mit chronischem Putzfimmel. Wohnt entgegen aller Klischees nicht im Prenzlauer Berg. Steckt das Geld für die überteuerte Miete lieber in einen Babysitter und macht regelmäßig die Berliner Clubs unsicher. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.