TRAUMJOB! Schokoladen-Tester gesucht!

Mondelez hat die perfekte Eat-Life-Balance für euch

Happy Valentines Day! Klopp die billigen Pralinen von Schatziputzi in die Tonne und schenk dir selbst was Ordentliches: Bewirb dich jetzt für den Job als Schoko-Test-Esser!
Mondelez-vergibt-den-besten-job-der-welt-schokoladen-tester

Mondelez hat deinen Traumjob

Wir haben schon viel als besten Job der Welt angepriesen.  Aber nichts ist besser als das, was sich hinter Jobnummer 1700295 bei Lebensmittelkonzern Mondelez International versteckt. Schokoladen-Tester gesucht! In diesem Sinne:

Lasst euch diesen Jobtitel bitte noch einmal – Achtung, Wortwitz – auf der Zunge zergehen.

S-C-H-O-K-O-L-A-D-E-N-T-E-S-T-E-R!

Der Lebensmittelkonzern Mondelez International macht es möglich. Der Name sagt euch nichts? Shame on you, aber dann hilft vielleicht das: Milka! Oreo! Cadbury! Kaba! Daim! Toblerone!

Gesucht wird offiziell ein „Chocolate and Cocoa Beverage Taster“, der im Testcenter in Großbritannien (Reading) Schokolade und Kakao-Getränke testet.

Was Bewerber als Schokoladen-Tester mitbringen müssen?

  • Leidenschaft für Süßwaren
  • Fähigkeit, Schokoladen- und Kakao-Trink-Produkte zu schmecken
  • kommunikativ und ehrlich hinsichtlich objektivem Feedback
  • gute Englisch-Kenntnisse

Die Anforderungen sind machbar. Die größere Herausforderung wird wohl eher sich gegen Abertausende Mitbewerber durchzusetzen. „Fast 1500 Schoko-Fans haben sich in weniger als 24 Stunden auf die Stelle beworben“, sagte ein Sprecher des Unternehmens. Einen Haken hat das Job-Angebot allerdings. „Wir behalten uns das Recht vor, das Bewerbungsverfahren zu schließen, sobald wir genug Bewerbungen erhalten haben“, heißt es in der Stellenanzeige.

Es handelt sich übrigens um eine Teilzeitstelle. Euer süßer Traumjob umfasst 7,5 Stunden in der Woche: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 12.15 bis 14.45 Uhr. Was ihr mit der restlichen Zeit macht?

Isabel
Curly Sue

Nimmt Pralinen nur aus der Packung, wenn die übrigen ein symmetrisches Muster ergeben. Wenn nicht, wird umsortiert – in aller Seelenruhe. Ihre Contenance verliert sie nur in zwei Situationen – wenn keine neue Reise geplant ist und beim Kochen. Multitasking ist nämlich hingegen der landläufigen Meinung nichts, das jede Frau beherrscht. Dafür kann sie besonders gut Essen gehen, Serien streamen und fluchen. Letzteres Talent weiß sie gekonnt beim Beachvolleyball oder dem morgendlichen Versuch ihre Haare zu bändigen, einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.