Zehn mal Rosmarin – wofür du die Kräuterkönigin verwenden kannst

Diese Königin der Kräuter ist auf viele verschiedenen Arten anwendbar. Rosmarin ist nicht nur sehr wohlriechend und eine Wahnsinns-Komponente für Kartoffelgerichte, es kann auch Schmerzen lindern und die Ehe retten.

Somit ist die Rose des Meeres quasi ein mediterranes Zauberkraut – die Pflanze mit den blauen Blüten wächst sogar nahe des Meeres und es ranken sich einige Geschichten um den Namen und das Aussehen des Krautes: Es soll ursprünglich weiße Blüten gehabt haben, welche durch die Jungfrau Maria blau wurden, so wurde der Name in Rose der Maria geändert, um sie zu ehren.

Doch weg von Geschichten und Märchen, und zurück zu den Fakten.

rosmarin-anwenden

 

Rosmarin Anwendung für Dummies: Hier sind zehn Tipps, die dich umhauen werden!

1. Als Haarwasser…

Da Rosmarin strapaziertes Haar pflegt und erfrischt, kannst du es toll als Haarwasser gegen fettige Haare verwenden. Angeblich hilft es auch gegen Haarausfall – da fehlen unserer Redaktion aber noch die Langzeitstudien 😉 Nimm dir eine Schüssel mit 250 Milliliter heißem Wasser, gib zwei Teelöffel Rosmarinblätter und einen Teelöffel Kamille dazu. Lasse das Wasser etwas abkühlen und gib es nach dem Shampoonieren als letzte Wasserspülung über deine Haare. Nicht ausspülen! Nach fünf bis sechs Anwendungen solltest du die ersten Ergebnisse bemerken.

2. …und als Haarmaske

Um deine Haare zu stärken, gibst du eine halbe Tasse Olivenöl, den Saft einer halben Zitrone, ein Eigelb und zwei Teelöffel Rosmarinblätter zusammen und vermischst alles auf mittlerer Hitze zu einer Masse. Lasse das Ganze nur kurz warm werden und trage dann die lauwarme Packung auf deine Haare auf. Ordentlich einmassieren und 20 Minuten einwirken lassen, danach die Haare gründlich waschen.

3. Konzentratiosstütze

Um das Hirn in Schwung zu bringen und dein Gedächtnis anzukurbeln, kannst du Rosmarin als Getränk zu dir nehmen – laut Studien stimuliert Rosmarin das Entstehen von Faktoren, welche den Zelltod hinauszögern. Für einen Rosmarintee musst du nur zwei Tassen heißes Wasser über einen frischen Rosmarinzweig gießen und dann zehn Minuten ziehen lassen. Siebe den Tee ab und trinke ihn warm.

4. Das Gewürz der Liebe

Rosmarin soll deinem Liebesleben neuen Glanz bringen: der Geruch des Krautes beeinflusst die Hormonausschüttung und stimuliert deinen Körper. Du fühlst dich nicht nur vom natürlichen Aphrodisiakum angetrieben, es verlängert auch dein sexuelles Vergnügen. Einfach als Gewürz verwenden oder als Tee aufgießen.

5. Als Massageöl

Auch als Hauptbestandteil von Massageöl wirkt Rosmarin anregend: Vermische 20 Tropfen ätherisches Rosmarinöl mit 25 Millilitern Mandelöl. Massiere damit erschöpfte Muskeln, deine Schläfen und Füße.

6. Entspannt den Magen

Um Blähungen und Schmerzen im Bauch und Magen ein Ende zu setzen, kann Rosmarin helfen. Das Extrakt seiner Blätter wirkt anregend auf die Galle, welche dann mehr Magensaft produziert. Das begünstigt die Verdauung und Verarbeitung von Fetten, und das wiederum reduziert deine Beschwerden und lindert Krämpfe. Einfach dreimal täglich einen Rosmarintee trinken, bevorzugt eine halbe Stunde vor dem Essen.

7. Bringt Muskelkater zum Schnurren

Äußerlich angewandt helfen Rosmarinblätter, Muskelschmerzen und Rheuma zu lindern. Als Aufguss in der Badewanne sind die Blätter sehr hilfreich: Denn die Inhaltsstoffe des Krautes wirken anregend auf den Blutkreislauf (deswegen hilft Rosmarin z.B. auch für mehr Schwung im Bett), das Gewebe wird gereizt und so mehr durchblutet. Um einen Aufguss zu machen, musst du nur 50 Gramm trockenen Rosmarins in einen Liter Wasser geben und aufkochen – dann das Kräuterwasser in deine volle Badewanne geben und entspannen!

8. Gegen Schwindel

Schwindel oder Ohnmacht sind Folgen von niedrigem Blutdruck – wenn der Blutdruck tatsächlich SO stark abrutscht, dass es für dich unangenehm wird, hilft dir das Kraut weiter. Auch hier solltest du eine halbe Stunde in dem Rosmarinwasser baden und dich entspannen. Tagsüber genug klares Wasser trinken nicht vergessen!

Außerdem: Bei hohem Blutdruck sollte Rosmarin nicht in zu großen Mengen und keinesfalls auf längere Zeit konsumiert oder angewendet werden!

9. Adieu, du Frühjahrsmüdigkeit

Wenn du an Müdigkeit und Erschöpfung leidest und dich total ausgelaugt fühlst, kann auch hier Rosmarin helfen. Aktivierend und tonisierend kannst du den Rosmarintee am Morgen anstatt eines Espressos trinken – eine tolle Stärkung, die du bis zu zweimal am Tag zu dir nehmen kannst.

10. Das beste Grillgewürz der Welt

Aromatisch, stark und fast etwas bitter ist es meiner Meinung nach eines der leckersten Gewürze, die der Garten der (mediterranen) Welt so zu bieten hat. Passend zu Kartoffeln, Zucchini, Tomatensoßen und Fleischgerichten, als fester Bestandteil von Rezepten aus Italien oder der Provence. Einfach vor dem Braten bzw. Grillen kleinschneiden und über die Zutaten geben, nach dem Braten einen Tropfen Zitrone über deinen Teller geben und genießen. Toll auch in Kombination mit Apfel!

Sophia
Die Räubertochter

Sophia taumelt zwischen Konzerten, Flohmärkten und Versuchspersonenstunden hin und her und versucht das Leben im Zaum zu halten – oder vielleicht ist es auch andersherum. Wenn sie nicht in Psychologie-Vorlesungen sitzt, treibt sie meist Unfug mit Texten, Musik oder FreundInnen und will Sachen machen. Die überzeugte Vegetarierin und selbsterklärte Ästhetikerin ist auf der Suche nach dem Besonderen im Leben und versucht uns mit Ideen, Tipps und Inspiration bei Laune zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.