9 neue Anwendungsmöglichkeiten für Olivenöl

Olivenöl ist seit Jahrtausenden ein Grundpfeiler der mediterranen Küche, hat sich auch bei uns längst als beliebtestes Salatöl etabliert und ist aus vielen Rezepten nicht wegzudenken. Auch seine gesundheitsfördernden Eigenschaften sind höchstwahrscheinlich in die letzten Ecken vorgedrungen, Hippokrates behauptete sogar, es könne Geisteskrankheiten heilen. Im weitesten Sinne hat sich das sogar bestätigt, wenn man sich aktuelle Studien zu Depressionen und Alzheimer anguckt. Welch ungeahnte Möglichkeiten das „grüne Gold“ bietet, wie es in seinen Herkunftsländern genannt wird, verraten wir Euch im folgenden Artikel.

Olivenöl iauf einem Tisch im Freien

Mit Olivenöl Kerzen selber machen

Ihr habt die wichtigste Zutat für Euer romantisches Candlelight-Dinner vergessen? Kein Problem, alles was ihr braucht, um euch eine kleine Kerze zu basteln ist eine Orange und Olivenöl: Etwas Fingerspitzengefühl erfordert der erste Schritt, bei dem ihr die Hälfte der Orangenschale in unbeschädigtem Zustand von der Frucht löst. Fahrt dazu mit einem scharfen Messer einmal um die Orange herum und löst die Haut vorsichtig mit den Daumen vom Fruchtfleisch. Von essentieller Wichtigkeit bei diesem Unterfangen ist der weiße Stil in der Mitte, der in der fertigen Kerze den Docht bildet. Jetzt einfach das Olivenöl reingießen, bis etwa 5 Millimeter des weißen Fadens herausragen. Dieser muss dabei auch ordentlich Öl abbekommen. Gebt beim letzten Schritt nicht zu schnell auf, da es bis zu 20 Sekunden dauern kann, bis der Docht Feuer fängt.

Wachsreste entfernen

Solltet ihr nach dieser kreativen Meisterleistung aus unerfindlichen Gründen jemals wieder zum herkömmlichen Pendant greifen und euch am nächsten Tag über Wachsreste auf dem Tisch ärgern, ist auch für dieses Problem mit Olivenöl schnell Abhilfe geschaffen: Einfach ein paar Tropfen auf den Fleck geben und mit einem weichen Tuch das Wachs entfernen.

Silberbesteck zum Glänzen bringen

Ihr habt Omas heiliges Tafelsilber vermacht bekommen und wollt bei eurem romantischen Tinderdate noch eins draufsetzen? Falls es über die Jahre an Glanz verloren hat, einfach Olivenöl auf einen weichen Lappen geben und das Besteck sanft abreiben.

Möbelpflege

Mischt ihr herkömmliches Olivenöl mit etwas Essig oder Zitronensaft, erhaltet ihr eine wertvolle und wohlriechende Möbelpolitur. Optimalerweise gebt ihr die Mixtur in eine Sprühflasche und poliert das Holz nach dem Auftragen mit einem Tuch.

Besser als jedes Rasurgel

Habt ihr sensible Haut und neigt nach der Rasur zu Irritationen und Spannungsgefühlen, solltet Ihr es mal mit einer Öl-Rasur probieren. Die Klinge gleitet geschmeidiger als mit jedem Gel und ihr spart euch auch noch das anschließende Eincremen.

Olivenöl-Zitrone-Salz

Körperpflege

Olivenöl ist nicht nur ganz einfach pur als Körperöl oder Lippenbalsam anwendbar, es beugt der Bildung von Schuppen vor, wenn ihr es eine Stunde vor der Haarwäsche reichlich auf die Kopfhaut einmassiert und wirkt besser gegen Spliss als so manche Repair-Kur. Gemischt mit Meersalz erhältst du eines der besten Peelings für sehr wenig Geld: Einfach dein Gesicht oder den ganzen Körper damit abrubbeln, mit warmem Wasser abspülen und du fühlst dich wie nach einer Wellness-Kur. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Stoffe wirkt Olivenöl sogar hervorragend gegen Akne und mildert die dadurch entstandenen Narben.

Frische Kräuter konservieren

Frische Kräuter sind lecker und werten viele Speisen gewaltig auf, haben aber den großen Nachteil, meistens zu verwelken, bevor man sie benutzt. Auch hier gibt es einen praktischen Trick: die Kräuter rechtzeitig zerhacken, in eine Eiswürfelform geben, diese mit Olivenöl ausgießen und das ganze einfrieren. Die somit produzierten „Kräuter-Eiswürfel“ kann man einfach beim Kochen in Topf oder Pfanne werfen und gleich beim Anbraten ein tolles Aroma erzeugen.

Katzenballen vermeiden

Ihr ärgert euch ständig über Haarballen überall in eurer Wohnung, die eure Katze bei der Körperpflege herauswürgt? Gebt einmal pro Woche einen Teelöffel Olivenöl ins Nassfutter und hindert die Ballen so daran, überhaupt erst zu entstehen.

Zahnpflege

Wenn ihr etwas für eure Zahn- und Mundhygiene tun wollt, probiert es mal mit dieser traditionellen Methode aus der ayurvedischen Naturheilkunde: Nehmt morgens direkt nach dem Aufstehen einen Esslöffel Olivenöl in den Mund und bewegt ihn 15-20 Minuten fleißig hin und her, zieht es dabei durch alle Zahnzwischenräume und spuckt es anschließend wieder aus. Ihr solltet es auf keinen Fall schlucken, da sich nach der Prozedur massenhaft Bakterien und Giftstoffe darin befinden, was auch der Grund für die gesundheitsfördernde Wirkung ist. Ihr beugt dadurch nicht nur Karies und Zahnfleischentzündungen vor, sondern durch die Entgiftung des Körpers sogar Herzkrankheiten und Schlaganfälle.

 

Daniel
Der Professor

Daniel leidet unter chronischem Fernweh, weil er seiner Reiseleidenschaft aus finanziellen Gründen viel zu selten nachkommen kann. Seinen überdurchschnittlich gesunden Lebensstil versucht er an Wochenenden durch die ein oder andere Party zu kompensieren. Er ist, seit er denken kann, Vegetarier und kann mehr über Antioxidantien und Aminosäuren erzählen, als über das aktuelle Weltgeschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.