Maikranz basteln – att slöjda med Sophia

Juhu, mein Lieblingsmonat Mai! Ich mag den maj nicht nur deshalb, weil ich meinen Geburtstag im fünften Monat des Jahres feiern darf: Die Temperaturen gehen ganz langsam etwas in die Höhe, fast jede Woche ist gespickt mit Feiertagen, und der Frühling hebt langsam aber sicher die Stimmung. Ganz typisch für den Mai ist der Maikranz – die meisten von euch werden ihn von idyllischen Schweden-Postkarten kennen, oder eventuell auch aus dem Süden Deutschlands.

In Skandinavien wird der Maibaum tatsächlich eher zum midsommar aufgestellt, das ist meistens gegen Ende Juni am Johannistag. Doch die Deutschen haben ihren eigenen Kopf: Maibäume werden in der Nacht zum 1. Mai aufgebaut, meistens auf einem Marktplatz oder der Dorfwiese, passend zum entsprechenden Dorffest. Nicht immer werden die Baumstämme verziert, aber besonders schön finde ich persönlich die Kränze aus jungem Laub, die von den Stämmen baumeln. Leider wird nicht jedeR von euch den Platz haben, um einen Birkenstamm zu Hause aufzubauen – deswegen kannst du einfach einen Maikranz selber basteln und damit die Wohnung dekorieren, und sie so für den Frühsommer vorbereiten. Ganz nach dem Sprichwort: Övning ger färdighet – Übung macht den Meister.

Maikranz basteln – Du brauchst:

  • einen Metall-Kleiderbügel
  • 2-3 Buchsbaum-Zweige
  • Kunstblumen
  • Basteldraht
  • eine Zange
  • ein schönes Geschenkband oder ein kurzes Seil

maikranz-basteln

 So geht es

Zuerst nimmst du dir den Kleiderbügel vor. Drehe ihn auf, das geht am besten oben am Haken und mit einer Zange. Diese Zange ist dir auch bei dem nächsten Schritt sehr hilfreich: Biege das Metall zu einem Kreis, das wird eine Weile dauern.

maikranz-basteln-2

Es muss keine perfekte Kurve sein, allerdings ist es wichtig, dass die Grundform stimmt und die Huckel nicht zu groß sind. Dieser Kreis wird nämlich die Grundlage für deinen Kranz sein.
Versuche dann, die beiden Enden mit der Zange etwas umeinander zu biegen.

maikranz-basteln-4

Bereite dir als Nächstes die Buchsbaumzweige vor: Schneide lange, möglichst volle Miniästchen vom Zweig ab und lege sie testweise auf den Kranz. Achte dabei darauf, dass alle Ästchen in die gleiche Richtung „gucken“.

maikranz-basteln-3

Dann kann es losgehen: Binde die einzelnen Zweige mit Basteldraht an den Kleiderbügel-Kranz. Verdecke den Draht dabei so gut es geht mit den Blättern! Damit das so richtig funktioniert, wirst du wahrscheinlich zwei bis drei Zweig-Schichten binden müssen.
Damit der Kranz richtig voll wird, solltest du die Zweige von beiden Seiten (also Ober- und auch Unterseite) anbringen. So wird kaum etwas von dem Bügel- und Basteldraht zu sehen sein, und der Kranz sieht schön dick aus.

maikranz-basteln-6maikranz-basteln-5

Wenn du magst, versuche noch ein paar Blümchen im Kranz unterzubringen. Ich habe aus einer Gärtnerei ein paar Papierblüten mit grünem Draht zur Hand, die sich hervorragend für den Kranz eignen. Wenn du eine Heißklebe-Pistole hast, ist es natürlich auch ganz einfach, Blüten direkt anzukleben. Alternativ umwickelst du den Blumenstiel mit dem Basteldraht und befestigst ihn dann am Maikranz.

maikranz-basteln-7

Dann noch die Kordeln anbringen: Du kannst ein Band nehmen, um ihn an Tür oder an die Wand zu hängen. Ein richtiges Maibaum-Feeling bekommst du allerdings, indem du drei Bänder an drei Stellen des Kranzes symmetrisch festknotest und ihn dann von der Decke hängen lässt – dafür brauchst du aber einen Haken in der Decke, und in der Altbauwohnung eine große Person, die diesen anbringen kann.

maikranz-basteln-10

maikranz-basteln-8

Det var inte illa pinkat av en trähäst! – Nicht schlecht, Herr Specht. (Oder wörtlich: Das war nicht schlecht gepinkelt vom Holzpferd.)

🙂

Sophia
Die Räubertochter

Sophia taumelt zwischen Konzerten, Flohmärkten und Versuchspersonenstunden hin und her und versucht das Leben im Zaum zu halten – oder vielleicht ist es auch andersherum. Wenn sie nicht in Psychologie-Vorlesungen sitzt, treibt sie meist Unfug mit Texten, Musik oder FreundInnen und will Sachen machen. Die überzeugte Vegetarierin und selbsterklärte Ästhetikerin ist auf der Suche nach dem Besonderen im Leben und versucht uns mit Ideen, Tipps und Inspiration bei Laune zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.