Frühlings-Bastelidee: Blumen-Teelicht zum Nachbasteln

paper-candles-frühlings-bastelidee
gesehen bei hellobee.com

Was für eine schöne Frühlings-Bastelidee: kleine, bunte Papierblüten als Teelichter für Haus und Garten. Um die echten Frühblüher von draußen auch in deine Wohnung zu holen, kannst du ganz leicht eine wunderschöne Tischdeko selbst basteln. Die Blumen kannst du nicht nur toll auf deinen Kaffeetisch stellen, sie sind auch ein süßes Geschenk und eignen sich sehr gut zum gemeinsamen Basteln mit Kindern.

Was du für diese Frühlings-Bastelidee brauchst:

Dafür brauchst du Glas-Teelichthalter, doppelseitiges Klebeband und natürlich schönes Papier. Besonders geeignet ist Momi-Papier, welches man in der Origami-Abteilung in Papeterien oder im Internet findet. Außerdem brauchst du ein zweites dünnes Papier, z.B. eine schöne Serviette, um das Glas einzuwickeln.

So geht’s:

Zuerst musst du das dünne Papier so zuschneiden, dass du es einmal um das Teelicht wickeln kannst. Es sollte wie eine zweite Haut auf dem Glas liegen, also nichts noch oben überstehen – sonst fängt es womöglich noch Feuer. Von dem Streifen musst du dann einfach ein Ende mit dem Klebeband befestigen, Papier ums Glas rumwickeln und dann wieder alles mit Klebestreifen befestigen. Achte darauf, dass du das Klebeband unauffällig anbringst.
Jetzt kommt der wichtige Part: Schneide blütenförmige Mini-Girlanden aus dem (Momi-)Papier. Du solltest sie einmal um den Glasbehälter wickeln können. Pro Teelicht brauchst du 2 der Mini-Girlanden – achte darauf, sie versetzt anzubringen. Du kannst natürlich auch noch mehr Schichten machen, aber ich denke zwei müssten reichen, um eine schöne Blüte zu kreieren. Um die Girlande zu befestigen, nutze wieder das Klebeband.

frühlings-bastelidee-klebeband
gesehen bei hellobee.com

Durch das versetzte Anbringen wechseln sich die Blütenblätter in ihrer Position ab und die „Blumen“ haben mehr Struktur. Dafür kannst du auch mit den Fingern die Blüten in verschiedene Richtungen drücken und ausrichten. Es kann ruhig etwas zerknittert und unordentlich aussehen – es soll der Natur ja möglichst nahe kommen! Da muss jedeR für sich schauen, wie es am besten gefällt.

Nun besorge dir Teelichter, lade deine FreundInnen ein und habe eine wunderschöne Frühlings-Teerunde. Viel Spaß!

 

Elisabeth
Die Macherin

Ist hier irgendwo eine Ausstellung? Oder ein Möbeldesign-Workshop? Wenn ja, dann triffst du mich vielleicht. Ich, Elisabeth, bin eigentlich immer da, wo es geometrische Muster, Farben und abgefahrene Formen gibt. Wenn mir Andere nicht geben können, was ich brauche, mache ich es einfach selbst: meine Wohnung ist ein Museum der DIY-Kunststücke und du bist herzlichst eingeladen, dir etwas abzugucken. Selbermachen ist eh viel schöner als kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.