DIY Beton Blumentöpfe

beton-blumentoepfe

Geometrische Formen und Beton – zwei Dinge, mit denen wir unser Zuhause nur zu gerne dekorieren. Das Nonplusultra: massiver, kalter Beton, der auf minimalistisch-schöne Sukkulenten trifft. Wer wird da nicht schwach? DIY Beton Blumentöpfe finden wir sogar noch besser, als gekaufte Exemplare. Das kommt daher, dass wir auf Möbel und Deko, die wir selbst zusammengebaut oder gar geschaffen haben, besonders stolz sind und diese deshalb noch mehr zu schätzen wissen. Im gemeinen Volksmund nennt man dieses Phänomen auch IKEA Effekt.

Blumentöpfe aus Beton selber machen

Hol die blaue Latzhose raus, wir spielen heute Bauarbeiter und mischen ein wenig Beton an. Folgende Dinge brauchst du für die DIY Beton Blumentöpfe:

  • Estrich-Beton (gibt es für ein paar Euro im Baumarkt)
  • Formen (Hülle und Platzhalter)
  • Handschuhe (Vorsicht ist besser als Nachsicht!)
  • Oller Eimer (für das Anrühren des Betons)
  • Wasser


Was die Form deiner Beton Blumentöpfe angeht, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Für individuelle Töpfe mit ganz vielen Ecken und Kanten, kannst du einfach etwas Pappe zuschneiden und zusammenkleben. Achte darauf, dass alles gut mit Duct Tape bedeckt ist, damit der Beton nicht haften bleibt. Noch einfacher geht es mit leeren Milch- und Joghurtpackungen, Konservendosen sowie Blumentopf-Einsätzen aus Kunststoff.

Außerdem brauchst du eine Platzhalter-Form für das Innere deines Blumentopfes. Je nach gewünschter Größe eignen sich dafür neben den bereits erwähnten Einsätzen auch Teelichter. Um die Formen nach der Trockenzeit leichter zu entfernen, kannst du sie fetten oder mit einer Plastiktüte auslegen beziehungsweise umwickeln.

Hast du deine Formen vorbereitet, geht es ans Anmischen des Betons. Dafür ein wenig Wasser in den Eimer leeren und den Estrich-Beton unterrühren. Bei Bedarf so lange mehr Wasser hinzufügen, bis du eine pappig-cremige Konsistenz erhältst.

Fülle den Beton in die Form und schlage ein paar mal auf die Seite, damit die Luftblasen verschwinden, bevor du die Platzhalter-Form hinein gibst. Bedenke, dass dein Beton Blumentopf einen Boden braucht – der Platzhalter darf also nicht am Boden der Form anliegen und muss mit einer Halterung befestigt werden.

Nach mindestens einem Tag Trockenzeit kannst du die Form aufschneiden und abziehen.

Wenn du dich nach etwas mehr Vielfalt sehnst, kannst du die Blumentöpfe auch streichen oder besprühen. Für gerade Linien einfach wie beim Streichen mit Klebeband abkleben.

Holger
Wannabe-Hausmann

Holger ist ein Hausmann, wie er im Buche steht – wenn es von einem Anti-Hausmann handelt. Der charmante Chaot steht auf Rock, Motorräder und Whiskey. Selbstständigkeit, Homeoffice und Kundenempfang sei Dank, bewohnt er heute ein ansehnliches Zuhause. Seine neu erlernten Haushaltstipps für Faule gibt Holger nur zu gerne an euch weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.