How to… Pochierte Eier!

Ein Videotutorial für Dummies

pochiertes ei

Überall ist es plötzlich. Auf meinem Frühstücksteller, in meinem Instagramfeed, sogar als Patch auf Jeansjacken und natürlich in den hipsterigen Cafés von Neukölln: das Avocadobrot. Mit mehr Likes als Kim Kardashians Hinterteil ist das grüne Superfood, bevorzugt auf hausgemachtem Sauerteig-Brot, auf allen Social Media Kanälen so präsent wie nie.
Stets an seiner Seite ist sein kleiner, dicker, bester Freund, das pochierte Ei.

Außen weiß und wachsweich, ist es innen mit goldenem, flüssigen Kern gesegnet, der beim ersten Schnitt orangegelbes Glück auf Teller, Avocadokumpel und Brotkruste ergießt. Foodieherzen schlagen höher, wahre Schlemmerorgasmen spielen sich im Mund ab, keine Frage, Avocadobrot und pochierte Eier sind aktuell begehrter als Brangelina (und irgendwie auch das sympathischere Pärchen von beiden).

Doch Moment, wie kommt das pochierte Ei denn auf das Avocadobrot? Einfach kochen und dann schälen ist nicht. Direkt aufschlagen ins kochende Wasser? Kann man machen, das Ergebnis sieht aber weniger wie pochiertes Ei aus, sondern mehr wie das Produkt eines anderen Eies…

Tja, welch Glück, dass wir bei Zitronezauber zukünftig all eure ungelösten Foodfragen lösen werden!
Den Anfang machen wir heute mit einem Videotutorial, in dem ich euch zeige, wie ihr ganz easypeasy Eier wie die Weltmeister pochiert.

How to… Pochierte Eier für Dummies!

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.