Good Night Stories For Rebel Girls – Gute Nacht Geschichten für Mädchen

Immer nur die hübsche, passive Prinzessin? Es geht auch anders!

Was, wenn die Prinzessin nicht nur auf den Prinzen warten und diesen dann heiraten, sondern auch ihre eigenen Träume verfolgen würde? Was, wenn die Königin nicht nur die fiese Stiefmutter wäre, sondern das Königreich selbst mit Güte und Weisheit regieren würde? Im Buch Good Night Stories For Rebel Girls sind 100 inspirierende und bewegende Gute Nacht Geschichten für Mädchen. Von wahren Heldinnen, die ihre eigenen, außergewöhnlichen Weg gegangen sind. Und ganz sicher keinen Prinzen brauchen, um gerettet zu werden oder ihrem Leben einen Sinn zu geben.

Gute-Nacht-Geschichten-für-Mädchen
Foto: Rebelgirls.co

Das Problem mit den Kinderbüchern

Beschäftigt man sich auf der Suche nach einem passenden Buch für ein Mädchen einmal intensiver mit Kinderbüchern, wird man schnell enttäuscht. In den allerwenigsten Büchern kommt ein Mädchen oder eine Frau vor, die ihr Schicksal in ihre eigenen Hände nimmt! Oder etwas macht oder schafft, ohne dass ihr von Prinz, Vater, Bruder, Fee oder Maus geholfen wird. Obwohl man oftmals ja schon froh sein darf, wenn in Kinderbüchern überhaupt weibliche Figuren vorkommen, die dann auch noch eine Sprechrolle haben.

Das heißt im Klartext: Es fehlt Mädchen an weiblichen Vorbildern, die ihnen aufzeigen, dass sie selber entscheiden können, was sie aus ihrem Leben machen, und das ganz selbstständig.
Man sagt seinen Kindern ja oft gerne “Du kannst alles werden, was du willst”, aber ist das wirklich richtig, wenn Mädchen größtenteils nur Geschichten von weiblichen Charakteren lesen/hören/sehen, die auf bestimmte, passive Rollen eingegrenzt werden? Wenn Filme, Comics, Bücher und Fernsehsendungen größtenteils von Männern dominiert werden? Die Antwort lautet nein.

Endlich einmal eine etwas andere Gute-Nacht-Geschichte für Mädchen

Und genau das möchten die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo mit ihrem Buch Good Night Stories For Rebel Girls ändern. Sie wollen Mädchen weibliche Vorbilder geben, die ihnen zeigen, dass sie tatsächlich alles sein können, was sie wollen, dass sie ihre Geschichten selber schreiben können, anstatt nur hübsche Nebendarstellerinnen in ihrem eigenen Leben zu sein.

Gute-Nacht-Geschichten-für-Mädchen
Foto: Rebelgirls.co

Darum erzählen sie in ihren Gute Nacht Geschichten für Mädchen die Geschichten von 100 fantastischen, außergewöhnlichen Frauen. Von starken Frauen, die Geschichte geschrieben haben, Malerinnen, Wissenschaftlerinnen, Tänzerinnen, Astronautinnen, Herrscherinnen, Boxerinnen, Schriftstellerinnen, und viele mehr, aus der ganzen Welt. Von echten Frauen der Gegenwart und der Vergangenheit, von Elisabeth I. über Amelia Earhart bis hin zu Malala und Michelle Obama, die Unglaubliches geleistet haben, aller Widerstände zum Trotz.

Gute-Nacht-Geschichten-für-Mädchen
Foto: Rebelgirls.co

Illustriert wurde das Buch von 60 Künstlerinnen aus aller Welt, die die perfekte Untermalung für die bewegenden und inspirierenden Geschichten über diese starken Frauen bieten.
Und wer möchte die Mädchen und (jungen) Frauen – genauso wie die Jungs – in seinem Leben nicht ermutigen, selbstbewusst zu sein, große Träume zu haben und ihre ganz eigenen Stärken zu erfahren und zu entwickeln?

Wo kann man Good Night Stories For Rebel Girls erhalten?

Die Gute Nacht Geschichten für Mädchen von Elena Favilli und Francesca Cavallo kann man entweder direkt auf deren Homepage oder über Amazon beziehen.
Die Erfahrungsberichte der Eltern, die ihren Mädels aus dem Buch vorgelesen haben, haben mich persönlich zutiefst beeindruckt. Man stelle sich nur ein kleines Mädchen vor, dessen Kommentar ein atemloses und zutiefst beeindrucktes “Wow, sie ist so stark!” ist. Unbezahlbar.
Kleiner Wermutstropfen: Das Buch gibt es bis jetzt nur in englischer Sprache – mit Betonung auf bis jetzt.

Birgit
Ute Unentschieden

Ist notorisch unentschlossen. Die Frage, ob man heute lieber den blauen oder grauen Pulli anziehen soll, kann einen aber auch aus der Bahn werfen. Deswegen geht Einkaufen auch gar nicht, da stehen zu viele Entscheidungen an. Außer wenn es um Bücher geht. Und Essen für den Sonntagsbrunch. Und Tee. Der hilft auch immer, wenn die Vergesslichkeit mal wieder zuschlägt: Wo ist eigentlich mein Schlüssel? Ach, das war heute?! Puh, erstmal durchatmen und zur Ruhe kommen mit dem Lieblingstee im passenden Kännchen. Versteht sich von selbst. Und Schokolade. Viel. Schokolade.

Eine Antwort zu "Good Night Stories For Rebel Girls – Gute Nacht Geschichten für Mädchen"

  1. Tolle Sache, mir fallen aber auch zwei Kinderbuchheldinnen aus meiner Kindheit ein.
    1. Unsere allerseits beliebte Pippi Langstrumpf! Stark und unabhängig, und sogar in der Lange, den gefürchteten Piratenkapitän aka Papa zu retten.
    2. Ronja Räubertochter, das wilde Mädchen, das von zu hause abhaut, weil sie es nicht verstehen kann, wieso man sich streiten muss.

    Beide sind zwar Fiktion, aber sie waren mir sicher Vorbilder. Reale Frauen als gute Nachtgeschichte ist was gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.