Diese 10 Dinge gehören nicht in die Spülmaschine!

Wir verraten euch, welches Geschirr ihr unbedingt von Hand abwaschen solltet

Wenn man schon ein tolles und am besten gesundes und schmackhaftes Essen zubereitet hat, will man danach nicht noch unnötig viel Zeit in der Küche verbringen. Zum Glück gibt es ja die Spülmaschine: Einfach alles schnell rein und schön die Füße hochlegen. Verdient hätten wir das natürlich alle. Aber wir erklären euch trotzdem, warum ihr einige Küchen-Utensilien wirklich lieber per Hand waschen solltet und welche zehn Dinge absolut nicht spülmaschinenfest sind.

Nicht spülmaschinenfest
Nicht alles darf in die Spülmaschine

Nicht spülmaschinenfest

Ob Geschirr oder anderes Küchenzubehör spülmaschinenfest ist oder nicht, verrät euch dieses Symbol:

Nicht spülmaschinenfest
Bild: curver.com

Top Ten

Wer dieses Symbol trägt, darf auch in die Spülmaschine. Allerdings gibt es dennoch Gegenstände, die eine schonende Pflege durch das liebevolle und persönliche Abwaschen mehr schätzen. Wie zum Beispiel scharfe und gute Messer. Deswegen legen wir euch folgende zehn, nicht spülmaschinenfeste Gegenstände für den Abwasch per Hand ans Herz:

  1. Scharfe Messer – werden in der Spülmaschine stumpf
  2. Plastik- und Metallreiben – auch hier werden die Klingen stumpf
  3. Besteck mit Holzgriff – Holz kann aufquellen und rissig werden, im schlimmsten Fall löst es sich sogar vom Besteck
  4. Beschichtete Pfannen und Töpfe – Beschichtungen können kaputt gehen, und eventuelle Spülmittel-Reste können beim erneuten Erhitzen krebserregende Stoffe bilden
  5. Becher und Kannen mit Isolier-Funktion – das Gummi, welches das Vakuum erzeugt, kann porös werden und die Isolier-Funktion wird zerstört
  6. Silber-, Kupfer-, Zinn- und Bronzegeschirr – solche edlen Metalle verfärben sich in der Spülmaschine
  7. Schneidebrettchen aus Holz – Holz wird allgemein in der Spülmaschine stark beansprucht und wird dadurch rissig; bei den Schneidebrettchen können sich dadurch zusätzlich Bakterien im Holz einlagern
  8. Plastik – hier gibt es Unterschiede, daher unbedingt auf das Symbol nicht spülmaschinenfest oder spülmaschinenfest achten
  9. Aluminium –  Aluminium oxidiert und färbt ab
  10. Pressen – Pressen für Spätzle oder Knoblauch sind meistens aus Aluminium und sind deshalb nicht spülmaschinenfest; außerdem werden die kleinen Löcher nicht richtig sauber

Nachhaltigkeit statt Schnelligkeit

Klar, wir haben heutzutage wirklich viel Luxus durch Haushaltsgeräte, die uns einen Großteil der Arbeit abnehmen. Aber wir sollten auch effizient und nachhaltig denken, denn wenn ich aus Bequemlichkeit meine Holzschneidebrettchen dann doch in die Spülmaschine räume, werde ich mir früher oder später ein Neues zulegen müssen. Und das unnötigerweise! Also beiße ich lieber in den sauren Apfel und stelle die nicht spülmaschinenfesten Dinge erst einmal neben das Waschbecken. Wenn ich dann ein paar Dinge zusammen habe, spüle ich eben per Hand ab. Um den Spar- und Pflegefüchsen unter euch eine kleine Freude zu machen, habe ich noch ein paar extra Tipps:

Sparfuchs

  • Mit einer kleinen Plastikschüssel im Abwaschbecken lässt sich auf Dauer einiges an Wasser sparen, denn für ein paar Teile lohnt es sich nicht, dass Becken voll zu machen – Safe Water!
  • Die Spülmaschine immer voll machen, und wenn möglich das Eco-Programm laufen lassen
  • Ist die Spülmaschine nicht voll, aber ihr müsst sie anmachen, dann wählt das Auto-Programm aus, um ebenfalls Wasser zu sparen (das Programm passt sich automatisch an die Füllmenge der Maschine an)

Pflegefuchs

  • Um schöne Weingläser & Co. zu schonen, sollten sie ebenfalls per Hand abgewaschen werden, da sie in der Spülmaschine manchmal milchig werden können
  • um Holzbretter lange zu erhalten und auch vor Bakterien zu schützen, kann man sie von Zeit zu Zeit mit Öl einreiben (zum Beispiel Kokosöl oder Olivenöl)
  • Es gibt andersherum auch Gegenstände, die wir im ersten Moment wohl eher nicht mit der Spülmaschine in Verbindung gebracht wird, und die werden gerade in Spülmaschne besonders gepflegt.

Und wem das alles zu viel Arbeit ist, der schaut sich am besten nach Hilfe um. Denn zu Zweit macht der Abwasch gleich viel mehr Spaß. Und wer bereits eine gute Pfanne in der Spülmaschine zerstört hat, für den haben wir einen ultimativen Pfannen-Test. Aber die Neue dann bitte von Hand spülen…

Annika
Die Kleine

Mit einer Körpergröße von gerade einmal 156 cm gehört sie zu den kleinen Menschen unserer Bevölkerungsgruppe. Was ihr an Körpergröße fehlt, macht sie mit ihrer Vielseitigkeit wett. Die kunterbunte Mischung ihrer Interessen ist als Schreiberling eine große Bereicherung. Ob Punk Rock, Sinatra oder Die drei Fragezeichen, Horror- oder Liebesfilm, Steak oder Grünkern – sie kann allem etwas Positives abgewinnen. So richtig entscheiden will sie sich nicht, muss sie ja auch nicht.
Als Schauspielerin und Autorin konnte sie schon einiges von der Welt sehen, viele verschiedene Menschen kennen lernen und fremde Kulturen und Subkulturen erforschen. Kein Wunder also, dass sie jeden Kuchen probieren will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.