Kühlschranktetris, oder „How to rule the world“

Willst du einen Menschen kennen lernen, so schaue in seinen Kühlschrank – so oder ähnlich hat das meine Oma auch immer schon gesagt. Tatsächlich aber stimmt es wohl, dass unser Kühlschrank einiges über uns aussagt: Liebst du es sauber und die Käsepackungen nach Farben sortiert? Isst du dein gekauftes Alibi-Gemüse eh nicht, und lässt es deswegen in der hintersten Ecke verschimmeln? Hast du nur eine Flasche Mayo und das halbleere Gewürzgurkenglas von Silvester drin stehen?
Person 1 zwanghaft; Person 2 wahrscheinlich in zehn Jahren durch Vitaminmangel erkrankt; und Person 3 Student*In – das sind meine Vermutungen.

Gegen einen hygienischen und halbwegs sauberen Kühlschrank kann aber keiner etwas sagen. Keine Schimmelsporen im Essen und ohne eine übelriechende Stinkwolke, die aus dem Kühlschrank dringt, lebt es sich wirklich viel einfacher. Und auch die Lebensmittel halten sich mit ein bisschen Kühlschrank Organisation länger – also aufgepasst!

Kühlschrank Organisation leer

Kühlschrank Organisation für Dummies

Erst einmal solltest du deinen Kühlschrank schön sauber machen – Ein frischer Start ist nicht nur gut fürs Feeling, sondern stellt auch sicher, dass sich nicht doch heimlich irgendwo in der Ecke ein Bakterienherd versteckt.

Generell ist es clever, angebrochene Produkte vor langlebigen und sehr lang haltbaren Produkten zu verstauen, damit zuerst die bald schlechten Nahrungsmittel verzehrt werden.

Dann schlage ich dir eine grobe Einteilung deines Schlachtfeldes und deiner kleinen Supermarkt-Soldaten vor: Welche Produkte sollen grob in welches Regal?

Kühlschrank Organisation Gemüse

Oben

Das oberste Regal ist oft eher klein und der wärmste Ort des Kühlschrankes, deswegen solltest du hier Produkte aufbewahren, die es eine Weile im Kühlschrank aushalten. Neben Fertiggerichten und Gewürzgurkengläsern kannst du auch hier die Essensreste von gestern Abend aufheben und möglichst schnell verzehren. Marmelade und Soßen können hierher oder auch in die Tür-Fächer, da sie sehr gut haltbar und recht temperatur-unempflindlich sind. In der Tür sind oft auch Fächer für Eier – da solltest du drauf verzichten und sie lieber im obersten Regal lagern, denn sie reagieren auf das ständige Öffnen und die Temperaturfluktuation, und faulen dann schneller.

Kühlschrank Organisation Milchprodukte

Mitte

Im Bauch deines kühlen Gefährten ist Platz für Joghurt, Käse, Creme Fraîche und Milch. Den Milchprodukten ist nämlich ein kaltes Lüftchen wichtig, damit sie nicht schlecht werden. Auch Flaschen oder Dosen können hier hin, und wir haben auch einen spitzen Tipp dafür, wie du sie gut sortieren kannst – versuche es doch mal mit kleinen Plastikboxen, die nicht nur organisieren, sondern auch Platz sparen. Andere Lebensmittel, die nicht wiederverschließbar sind, finden neben deiner Käseplatte auch noch Platz. Dein rohes Grillfleisch und Fisch sind hier jedoch nicht so gern gesehen und sollten lieber hier hin:

Huhn im Kühlschrank

Unten

An den Ort mit der niedrigsten Temperatur gehören rohes Fleisch und sehr schnell verderbliche Lebensmittel. Ich empfehle, diese Lebensmittel in Plastiktüten zu verstauen, damit kein Saft mit anderen Lebensmittel in Kontakt kommt.

das Gemüsefach

Ganz unten – Gemüsefach

Der Name sagt es schon, aber da wir ja hier bei Kühlschrank-Organisation für Dummies sind: Hier gehören dein Gemüse und Obst hin!

 

zerquetschte Tomate

Diese Lebensmittel sind ein No-Go

Ich habe die Angewohnheit, einfach alles in den Kühlschrank zu stopfen und zu hoffen, dass es möglichst nicht so schnell schlecht wird (wer kauft schon Quark und isst ihn dann gleich auf?). Doch es gibt einige Lebensmittel, die nichts mit deiner Kühlschrank Organisation zu tun haben sollten:

Basilikum und Kaffee verlieren an Geschmack und nehmen dafür die Kühlschrankgerüche auf. Auch exotische Früchte, Paprika, Tomaten und Gurken verlieren Geschmack und verändern ihre Konsistenz. Kartoffeln werden süß und sehr mehlig, Zwiebeln und Knoblauch fangen an zu schimmeln. Auch Olivenöl und Honig werden fester – das Olivenöl verliert an Wasser und verdickt, der Honig kristallisiert.

Platz schaffen

Wer noch mehr Platz in seinem Kühlschrank braucht, sollte kreativ werden. Zum einen empfehle ich, alle Zutaten einer Art zu vereinen, also z.B. zwei angebrochene Ketchupflaschen in eine gemeinsame umzufüllen. Außerdem solltest du Fertiggerichte aus der Papp-Packung nehmen, um sie besser verstauen zu können. Wenn dir deine Regale nicht ausreichen, kannst du dir auch ganz einfach noch Zusatz-Schubladen besorgen.

Sophia
Die Räubertochter

Sophia taumelt zwischen Konzerten, Flohmärkten und Versuchspersonenstunden hin und her und versucht das Leben im Zaum zu halten – oder vielleicht ist es auch andersherum. Wenn sie nicht in Psychologie-Vorlesungen sitzt, treibt sie meist Unfug mit Texten, Musik oder FreundInnen und will Sachen machen. Die überzeugte Vegetarierin und selbsterklärte Ästhetikerin ist auf der Suche nach dem Besonderen im Leben und versucht uns mit Ideen, Tipps und Inspiration bei Laune zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.