Hausmittel Zitronenschale, Orangenschale & Co.

Wir zeigen dir 10 außergewöhnliche Anwendungsmittel für deine Zitrusschalen!

Mandarinen erinnern mich immer an einen schönen Urlaub in Valencia – deswegen kaufe ich sie, stelle sie mir auf den Küchentisch und ab und zu wird auch mal eine verdrückt. Doch was mache ich mit den Schalen?

zitrusschalen-orangenschale

Bei den Meisten werden sie wahrscheinlich im Müll, bei den Vorbildlichen im Kompost, landen. Dabei kannst du die Überreste von Zitronen, Orangen, Grapefruit und allen anderen exotischen Zitrusfrüchten super weiterverwenden. Wie genau das funktioniert? Ich verrate es dir:

Hausmittel Zitronenschale, Orangenschale & Co.:
10 Anwendungen für Zitrusschalen

1. Hautunreinheiten natürlich den Kampf ansagen

In stressigen Zeiten gibt es Pickel, bei öliger Haut warten noch so einige andere Hautprobleme. Vergiss Chemiekeulen wie Clearasil und besinne dich zurück auf die Natur: einfach regelmäßig die Innenseite der Schale über Pickel, Mitesser, aber auch unerwünschte Sommersprossen oder sogar Altersflecken reiben. Durch die Säure werden die Pickelchen ausgetrocknet, das Vitamin C mildert deine Beschwerden und sorgt für eine geschmeidige Haut.

2. Anti-Motten Tipp

Wie der Knoblauch zum Vampir so die Schale zur Motte: Lege Schalenreste in deinen Schrank und wechsele sie alle zwei Monate mit frischen Schalen aus. Die ätherischen Öle vertreiben die lästigen Insekten, sind aber nach einer gewissen Zeit verdunstet.

3. Umweltfreundlicher Weichspüler

Wir haben ja schon einmal über Weichspüler geschrieben. Wenn du nicht komplett darauf verzichten willst, kannst du dir mit deinen Orangenschalen einen tollen, menschen- und umweltfreundlichen Weichspüler herstellen: Sammele die Schalen einfach in einer alten Socke, knote sie zu und gib sie dann mit in die Waschmaschine. So wird das Wasser enthärtet und deine Wäsche riecht schön frisch nach Orangenschalen.

orangenschale

4. Tee ohne Kalkflocken

Wer kennt es nicht: Der Wasserkocher ist verkalkt und bei jedem Einschenken fließt nicht nur heißes Wasser in deine Tasse, auch leicht grünliche Kalkflocken. Die Säure in den Zitrusschalen kann dir hier weiterhelfen: Reibe die Zitronenschalen über das Innere deines Wasserkochers und spüle ihn gut aus. Das funktioniert auch hervorragend als Trick für glänzende Badezimmer-Armaturen und Duschköpfe!

5. Ein strahlendes Lächeln

Um einen durch Kaffee- oder Zigarettengenuss entstandenen Gelbschleier auf deinen Zähnen zu mindern, helfen frische Orangenschalen. Die Schale enthält Stoffe namens D-Limonen – sie dienen nicht nur traditionell als Duftstoff, sondern sind auch ein Bestandteil von vielen natürlichen Kosmetika. So zum Beispiel in Zahnpasta, um die Verfärbungen zu verringern. Reibe die weiße Innenseite der Orangenschale drei Minuten lang kreisend über deine Zähne, spüle im Anschluss deinen Mund mit Wasser aus. Das kannst du zweimal täglich wiederholen, bis du strahlend weiße Zähne hast. Doch Achtung: Das Verfahren sollte nicht zu einer Alltagsroutine werden, da die Säuren deine Zähne auf Dauer auch angreifen können.

6. Orangenschalentee zum Ankurbeln des Stoffwechsels

Das Vitamin C in den Schalen fördert die Fettverbrennung und das körpereigene Detoxing. Dazu kannst du die Schalen einer Bio-Orange trocknen lassen und dann in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Lasse die Schalen zehn Minuten ziehen und süße den Tee nach Belieben. Er hält auch warm an kalten Wintertagen! (Aufgrund des hohen Vitamin C-Pegels und der Säuren lieber nicht mehr als zwei Tassen täglich trinken).

orangenschale

7. Den Cholesterinspiegel senken

Falls du einen zu hohen Cholesterinspiegel hast, helfen auch hier hervorragend zwei Tassen Orangenschalentee täglich. Das in den Schalen enthaltene Pektin senkt sowohl Cholesterinspiegel als auch einen möglicherweise gefährlichen hohen Blutdruck.

8. Als natürliches Duftbäumchen

Frische Luft statt mieser Brise: Wenn du die Schalen auf deiner Heizung trocknen lässt, verströmen sie einen guten, frischen – und oft auch weihnachtlichen Duft. So kannst du auf giftige chemische Zusätze in Duftkerzen verzichten und trotzdem dein Näschen verwöhnen. Das funktioniert auch mit den alten Tupperdosen, die noch nach dem letzten und vorletzten Essen riechen: Reibe eine Zitronen- oder Orangenschale in die Tupperdose, das lässt unangenehme Gerüche verschwinden.

9. Ein Backofen wie die Schweiz

Damit der Geruch in deinem Backofen immer schön neutral bleibt, kannst du dir auch hier wieder die Hilfe von den Zitrusschalen holen. Gebe die Schalen in deinen Backofen, erhitze ihn kurz und schmeiße die Schalen danach weg. Sie absorbieren den Geruch und hinterlassen einen frischen Duft.

10. Spontane Hilfe gegen Mundgeruch

Wenn du unter einem schlechten Atem leidest und gerade keine Zahnbürste oder Kaugummi zur Hand hast, können dir (Bio)-Zitrusschalen helfen. Kaue einfach auf ihnen herum: Die Säure in der Schale bekämpft die Bakterien und schlechten Geruch. Allerdings greift sie deine Zähne auch an, also immer schön vorsichtig und nicht zu oft benutzen.

Magdalena
Wedding, äh Haushaltsplanerin in spe

Magdalena ist allzeit bereit: Wenn es ums Organisieren, Planen und Tüfteln geht, ist sie deine Frau. Als kleine Mutti hat sie für jeden einen Tip parat und achtet penibelst darauf, dass alles so ist wie es sein soll. Und wenn das nicht möglich ist – kennt ja jeder – dann backt sie einfach und zaubert irgendeine Köstlichkeit aus dem Ofen. Oder macht ein bisschen Stress-Bewältigungs-Meditation. Aber das soll geplant sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.