5 Tipps, wie du deine Glasduschwand reinigen kannst

Nach dem Duschen bist du hui, aber deine Dusche pfui? So änderst du das!

Hach, das Leben könnte so schön sein, müsste man nicht immer – richtig! – seine Glasduschwand reinigen. Da hat man vielleicht so eine schnieke Dusche, die quasi nur noch aus einer Glaswand und einem kunstvollen Ornament schimmernder Mosaik-Fliesen besteht, mit einem Wasserfall-Duschkopf, der die schnöde Körperpflege zu einem Rausch der Sinne macht. Und wenn man dann, völlig entspannt und dem Alltag ein Stück weit entrückt, den feuchten Gefilden entsteigen möchte, fällt der Blick – dödömm – auf die Glasduschwand, an der das Wasser schon verdächtige, leicht weißliche Spuren hinterlässt. Aber wer hat schon Lust, gleich nach so einem wahr gewordenen Dusch-Traum selbige zu putzen? Genau. Niemand. Und deshalb kommen jetzt ein paar Tipps, die dir das Glasduschwand Putzen erleichtern.

#1 Zwei Fliegen mit einer Klappe

Wenn du dich selber gereinigt hast, kannst du auch gleich deine Glasduschwand reinigen! Das warme Wasser hat Seifenreste, Kalk & Co. schon aufgeweicht, sodass du diese ganz leicht beseitigen kannst. Dafür verwendest du einfach ein Mikrofasertuch – das hinterlässt auch keine Streifen auf dem Glas – und brauchst zusätzlich noch nicht einmal Putzmittel.

#2 Glasduschwand reinigen mit Zitronenzauber 😉

Glasduschwand-reinigen

Warum kompliziert, wenn’s auch einfach geht: Halbiere eine Zitrone, nimm die eine Hälfte, stippe sie in Backpulver und reibe damit über die Glasduschwand.
Die Zitrone ist ein wahres Wundermittel: Hartnäckige Kalkflecken sind ganz schnell weg und eure matte Duschwand strahlt wieder! Das könnt ihr auch auf euren Duschfliesen machen, damit sie wieder wie neu aussehen. Nur bei Steinfliesen ist Zitrone nicht zu empfehlen, weil die Säure den Stein angreifen kann.

#3 Das passende Werkzeug

Das Schöne am Glasduschwand reinigen ist, dass ihr bei der Wahl eurer Werkzeuge richtig kreativ werden könnt! Alte Zahnbürsten eignen sich zum Beispiel ganz hervorragend für den Zwischenraum zwischen der Glasduschwand und dem Metallrahmen außen herum, genauso wie für die Fugen in eurer Dusche.

#4 Abstreifen bitte!

Glasduschwand-reinigen

Das beste Mittel gegen lästige Kalkflecken: Vorbeugung. Das geht wunderbar mit dem ganz klassischen Fensterabzieher – wie immer natürlich bei Amazon erhältlich. Mit diesem praktischen Werkzeug kannst du nach dem Duschen innerhalb kürzester Zeit deine Glasduschwand von Wasser befreien und vermeidest dadurch, dass sich Kalk überhaupt erst festsetzt. Am besten bewahrst du deinen Abzieher in der Dusche auf, dann hast du ihn gleich griffbereit und bist dann vielleicht eher gewillt, ihn auch zu benutzen.

#5 Glasreiniger selbermachen

Und wenn alles Abziehen und Kalk-Vorbeugen so gar nichts gebracht hat, dann mixe dir deinen eigenen, umweltfreundlichen Glasreiniger aus Wodka und krempel die Ärmel hoch! Die Mühe lohnt sich, wenn du das nächste Mal in deine frische geputzte und strahlend reine Dusche springst.

Birgit
Ute Unentschieden

Ist notorisch unentschlossen. Die Frage, ob man heute lieber den blauen oder grauen Pulli anziehen soll, kann einen aber auch aus der Bahn werfen. Deswegen geht Einkaufen auch gar nicht, da stehen zu viele Entscheidungen an. Außer wenn es um Bücher geht. Und Essen für den Sonntagsbrunch. Und Tee. Der hilft auch immer, wenn die Vergesslichkeit mal wieder zuschlägt: Wo ist eigentlich mein Schlüssel? Ach, das war heute?! Puh, erstmal durchatmen und zur Ruhe kommen mit dem Lieblingstee im passenden Kännchen. Versteht sich von selbst. Und Schokolade. Viel. Schokolade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.