Cola als Hausmittel? Die 10 besten Anwendungen

die Cola als Getränk erblassen lassen!

cola-als-hausmittel-headCola ist besonders bei kleinen Kindern ziemlich beliebt und erfreut sich weltweit einer extrem großen Bekanntheit. Dass die zuckerhaltige Kalorienbombe nicht gerade gesund ist, lernt man ziemlich früh. Wenn du dich jedoch mal damit beschäftigst, wie dir die Koffein-Limo im Haushalt helfen kann – wow! Will man das Getränk dann wirklich noch trinken? Aber sieh’ dir selbst an, wie Cola als Hausmittel ganze Arbeit leistet.

Cola als Hausmittel

1. Als Col.. ähm Clorix

Die Säuren in dem Erfrischungsgetränk eignet sich hervorragend, um Schmutz in der Kloschüssel zu lösen und zu entfernen. Einfach eine abgestandene Flasche Cola in deine Toilette schütten, eine Stunde einwirken lassen, dann kurz schrubben und den ganzen Dreck hinunterspülen! Schon hast du die blödeste aller Haushaltsaufgaben erledigt.

2. Insektensiche beruhigen

Bienenstiche (nicht die auf dem Tisch, sondern am Körper) lassen sich gut mit Cola behandeln. Käferbisse, Mückenstiche oder schmerzhafte Quallen-Begegnungen im Ausland sind ganz schnell vergessen, wenn du etwas Cola auf die betroffene Stelle gibst. Um dir ein Bio-Mückenspray selbst zu machen, damit es gar nicht erst zu Bissen kommt, brauchst du übrigens nur 3 Zutaten

3. Fleckenentferner

Um hartnäckige Flecken zu entfernen muss es nicht immer ein teures Spezialprodukt sein. Du kannst etwas Limo zusammen mit deinem Waschmittel in den entsprechenden Dispenser geben und ganz normal deine Wäsche waschen – das empfehle ich bei großen Flecken. Bei kleineren Fauxpas auf dem T-Shirt oder der Hose einfach den Fleck mit einem Schluck Cola und einem sauberen Tuch vorbereiten. Die Flecken werden durch die Carbon- und Phosphorsäuren entfernt, und dazu riecht deine Wäsche lecker nach Kinobesuch!

4. Verstopfte Rohre befreien

Durch Haare oder andere Kleinteile kann der Abfluss in Dusche, Waschbecken oder Spüle verstopfen. Deine Rohre kannst du mit einem bis zwei Litern ungekühlter Cola wieder frei bekommen: Schütte die Cola in den Ausguss und lasse sie über Nacht „sitzen“. Dann kannst du das Rohr mit Wasser durchspülen, und falls noch nicht alle Haarknoten und Schmutzpartikel in den Rohren entfernt sind, noch einen Durchgang machen. Dann läuft das Wasser gut ab und die Rohre sind befreit!

5. Fensterreinigung

Vergiss die schlumpfblauen Fensterreiniger: Wenn du noch eine Colaflasche herumstehen hast, die du nicht austrinken willst, kannst du damit super deine Fenster sauber machen. Hier hilft die Zitronensäure, dass die Cola genauso wirkt, wie Fensterreiniger mit Zitrusbasis.

6. Farbkorrektur an den Haaren

Ist das Haarefärben schief gelaufen und deine Haare sind viel dunkler als beabsichtigt? Bei diesem Problem kann dir Cola (gruseligerweise) sehr gut helfen, um deine Haare wieder etwas zu erhellen. Die dunkle Farbe verblasst, indem du die Cola eine halbe Stunde in deinen Haaren wirken lässt und sie dann gründlich ausspülst. Du kannst den Effekt des Bleiches erhöhen, je öfter du diese Prozedur anwendest – aber Achtung, ich würde Cola keineswegs als alltägliche Haarpflege empfehlen.

7. Tatort Cola

Vielleicht ein Geheimtipp unter Schurken und Bösewichten mit Putzfimmel: Cola eignet sich hervorragend, um Blutflecken von Textilien, Böden und Wänden zu entfernen. Entweder direkt auf den Fleck gießen oder auf ein sauberes Tuch, welches dann über die entsprechende Stelle gelegt oder gehangen wird. Zehn Minuten einwirken lassen und dann mit Wasser und Seife nachwischen. Textilien können nach der Einwirkzeit einfach in die Waschmaschine gegeben werden. Wir haben auch noch andere Tipps, wie du Blutflecken entfernen kannst!

8. Rost bekämpfen

Etwas eingerostet? Cola macht dein Werkzeug und rostige Geldstücke wieder glänzend! Um die roten Korrosions-Beweisstücke zu entfernen, musst du einfach nur eine Schüssel mit Cola füllen. Dann lässt du die entsprechenden Gegenstände ein paar Stunden einweichen und kannst dann ganz einfach den Rost abwischen. Bei größeren Gegenständen kannst du auch ein Tuch oder Waschlappen mit Cola befeuchten und den Stoff dann über die rostige Stelle legen.

9. Gefrorene Scheiben wieder frei machen

Wenn du im Winter das Eis nicht von deinen Autoscheiben entfernen kannst, wie wäre es mit einem Schluck Cola? Natürlich nicht für dich selbst, sondern über die Scheibe gegossen. Lasse die Limonade ein paar Minuten auf der Scheibe einwirken und beobachte dann, wie das Eis ganz von selbst schmilzt.

10. Ölflecken entfernen

Wenn du ausversehen Ölflecken auf den Boden oder der Küchentheke gemacht hast, kannst du ganz schnell mit Cola Abhilfe schaffen: Gieße die Cola auf die entsprechende Stelle und lasse sie für eine halbe Stunde einwirken. Dann kannst du mit einem Schwamm und etwas Wasser ganz leicht den Fleck wegschrubben.

Magdalena
Wedding, äh Haushaltsplanerin in spe

Magdalena ist allzeit bereit: Wenn es ums Organisieren, Planen und Tüfteln geht, ist sie deine Frau. Als kleine Mutti hat sie für jeden einen Tip parat und achtet penibelst darauf, dass alles so ist wie es sein soll. Und wenn das nicht möglich ist – kennt ja jeder – dann backt sie einfach und zaubert irgendeine Köstlichkeit aus dem Ofen. Oder macht ein bisschen Stress-Bewältigungs-Meditation. Aber das soll geplant sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.