Fingerfood – Backofen Buletten Rezept

Kinder, Silvester steht vor der Tür! Und mit dem Jahreswechsel natürlich auch die Frage nach dem handlichsten und köstlichsten Fingerfood fürs Partybuffet. Grund genug für uns, nochmal unser aller Lieblings-Backofen-Buletten-Rezept zu posten – die kleinen Fleischkugeln sind nämlich wie gemacht für silvestrige Snackgelüste.

Ich LIEBE, LIEBE, LIEBE Frikadellen!!

Und ich weiß, mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da! Kaum eine Fastnachtsparty, kein Silvesterbuffet kommt ohne die fleischigen Klößchen aus. Brunch ohne Minifrikadellen ist wie Sommer ohne Sonne. Schon Susi und Strolch schlürften, romantisch schlemmend, Spaghetti mit Fleischklößchen durch ihre haarigen Hundeschnäuzchen, und der Animationsfilm „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ erzählt von meinen schönsten, schlaraffenlandigsten Träumen – knusprig-saftige Fleischpflanzerl, die direkt vom Himmel in meinem offenen Mund purzeln! Und die Tatsache, dass direkt ein zweiter Teil des kulinarischen Trickfilmabenteuers produziert wurde, zeigt auch hier: Ich bin offensichtlich nicht der einzige Frikadellenfreund auf Erden.

Frikadellen auf weißem Teller
Glück in Klopsform

Ran an die Buletten!

Ich weiß, es ist 2016, und öffentlich zum Fleischkonsum zu stehen ist so eine Sache… Ich bitte also um Toleranz und Respekt uns Carnivoren gegenüber. Vegetarier und Veganer dürfen an dieser Stelle aufhören weiter zu lesen. Und alle anderen kaufen, natürlich, nur Bio Hackfleisch beim Metzger ihres Vertrauens, und konsumieren die kleinen Klopse nicht täglich, sondern gelegentlich, bitte.

Nachdem wir das nun geklärt hätten, wenden wir uns wieder der beliebten Bulette zu. Die ist nämlich auch ein super Picknickbestandteil und eventuelle Reste, mit lecker Senf als Frikadellenbrötchen verspiesen, sind ein fabulöses Mittagsessen.

Leider hat die Bulettenproduktion eine unschöne Nebenwirkung. Während sich die kleinen Racker nämlich fröhlich in der Pfanne tummeln, spritzen sie hoch motiviert ihr klebriges Fett durch die halbe Küche (und so sehr ich Buletten auch liebe, so sehr hasse ich putzen). Nicht zu vergessen der penetrante Bratenfettgeruch, der noch Tage später in der Bude festhängt. Offenes Fenster hin, Dunstabzugshaube her, ist halt immer eine ziemliche Schweinerei, diese Bulettenbraterei.

Dem findigen Leser ist es sicher schon aufgefallen, der Titel des Textes heißt „Backofen Buletten“. Richtig, so ist es! Hier kommt es, das weltbeste Buletten Rezept! Ohne Fettspritzer, ohne Gestank, ohne Küche putzen, und mit weniger Fett. Denn Backofenfrikadellen werden nicht nur einfach ohne Zugabe von Fett gebacken, sie verlieren sogar welches. Und bleiben trotzdem saftig.


Anleitung für den perfekten Fleischklops

Zutaten

für ca. 20 Stück

1 kg
gemischtes Hackfleisch
5 Scheiben
Toastbrot
2
Zwiebeln, sehr fein gehackt
1 Bund
Petersilie, fein gehackt
3
Eier
3 EL
grobkörniger Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Das Toastbrot in ein wenig lauwarmem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gründlich durchkneten, bei Bedarf nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Teig ungefähr 20 Buletten formen, und auf einem mit Backpapier belegten Backblech, im vorgeheizten Ofen, bei 225°C für 15 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Buletten wenden und weitere 10 Minuten backen, bis sie rundum knusprig sind. Fertig und schmakofatz!

Schmeckt auch mit BBQ Soße ziemlich geil: die Backofen Bulette
Schmeckt auch mit BBQ Soße ziemlich geil: die Backofen Bulette

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Eine Antwort zu "Fingerfood – Backofen Buletten Rezept"

    1. Hallo Jutta, liebsten Dank für die Anregung! Kapern LIEBE ich auf Pizza oder im Salat mit Thunfisch, aber beim nächsten Buletten-Backtag werde ich mal ein paar mit zum Hack geben, das passt sicher fabelhaft zusammen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.