Du kriegst Besuch? Schnell Aufräumen in nur 15 Minuten!

Ohje, wer kennt es nicht – die Gäste sind schon auf dem Weg und du hast vergessen, dein Zuhause aufzuräumen und sauberzumachen. Du hast jetzt zwei Optionen:

A) Du erklärst deinen Gästen per Telefon einen total komplizierten Umweg zu deiner Wohnung. Sie werden sich verlaufen und am anderen Ende der Stadt herauskommen. Das wird dir hoffentlich zwei bis drei Stunden Zeit geben, um aufzuräumen.

B) Du schaust einfach mal unsere super Tipps durch, wie du in einer Viertelstunde deine Wohnung aufräumst. Anstatt panisch die dreckigen Teller und den Wäscheberg zu verstecken und Pfandflaschen in den Kleiderschrank zu stopfen, kannst du auch ganz systematisch die wichtigsten Ecken aufräumen, damit der Eindruck entsteht, dass bei dir alles ordentlich ist.

Auch wenn A) verlockend ist, wäre B) definitiv die erwachsenere Entscheidung und wird dir von uns wärmstens ans Herz gelegt. Und jetzt will ich nicht länger reden (deine Tante ist schon kurz vorm Ortsschild!) sondern mit unserer superschnellen Aufräum-Anleitung beginnen:

Die Gäste kommen: Aufräumen in 15 Minuten

aufraeumen-in-15 minuten-bad

Eingangsbereich

Deine Gäste sehen als erstes deine Haustür, den Flur und den Eingangsbereich im Haus. Nimm dir also die Zeit, unnötiges Gerümpel wegzuräumen (du kannst es auch einfach schnell im Keller oder Hauswirtschaftsraum verstecken) und Schuhe ordentlich hinzustellen. Am besten du räumst den Großteil der Schuhe schnell in den Schuhschrank.
Außerdem solltest du auf den obligatorischen Beistelltisch schauen und Briefe, Zeitschriften und Einkaufszettel in eine Schublade legen – darum kannst du dich später kümmern. Falls das zu noch mehr Chaos führen könnte, stapele sie fein säuberlich und funktioniere ein schönes Objekt in deiner Nähe zum Briefbeschwerer um. Mache Platz für Schuhe und Jacken deiner Gäste.

Falls du viele Leute erwartest und so schnell keine Ordnung an der Garderobe machen kannst, lege die Jacken in dein Schlafzimmer. Verstaue Sachen die herumliegen unter deinem Bett (und mache dir einen Zettel, der dich am nächsten Tag an diese Dinge erinnert). Lege eine Decke auf dein Bett, damit die Jacken und Taschen dort abgelegt werden können.
Herumliegende Klamotten schnell in den Wäschekorb schmeißen.
aufraeumen-in-15 minuten-kitchen

Küche

Am besten wäre es natürlich wenn du eine Spülmaschine oder Zeit zum Abwaschen hast. Räume das dreckige Geschirr aus dem Weg und stelle die Maschine an, damit du sie später wieder neu befüllen kannst. Falls du aber keine Maschine oder viel zu wenig Zeit hast: Stelle die dreckigen Teller, Tassen und Töpfe in den Ofen. Psst, Geheimtipp!

Räume die Oberflächen frei und wische sie ab (zur Not kommt der ganze Kleinkram in eine kleine Kiste), damit deine Gäste dort ihre Getränke abstellen und zubereiten können.
Wenn du genug Zeit hast: Nimm alte Einladungen vom Kühlschrank und richte Fotos und Postkarten ordentlich aus.
aufraeumen-in-15 minuten-livingroom

Wohnzimmer

Zuerst schüttelst du die Kissen auf dem Sofa auf und legst sie ordentlich hin. Der größte Teil ist geschafft. Schiebe den Teppich und den Couchtisch gerade und räume kleine Verpackungen, alte Zeitungen oder Geschirr weg. Die Gardinen gerade ausrichten und weiter geht’s ins nächste Zimmer!aufraeumen-in-15 minuten-bad

Badezimmer

Nimm deine Pflegeartikel und verstecke sie im Spiegelschrank oder unter dem Waschbecken. Lasse nur Sachen im Bad liegen, die auch für die Gäste relevant sind: Seife, ein frisches Handtuch und schön arrangierte Rollen Toilettenpapier. Wische ganz kurz mit einem Schwamm und etwas Reinigungsspray über das Waschbecken.

Gratuliere!

Super, für’s erste hast du das gröbste Chaos besiegt!
Aber auch wir wissen: Schnell aufräumen in 15 Minuten kann anstrengend sein. Willst du wissen, wie du dauerhaft für Ordnung in deinem Haus sorgen kannst? Mit nur 15 Minuten am Tag ist dein Zuhause immer super sauber. Probiere es doch mal aus, damit du das nächste Mal lieber in Ruhe den Lippenstift nachziehen kannst wenn Besuch ansteht.

Magdalena
Wedding, äh Haushaltsplanerin in spe

Magdalena ist allzeit bereit: Wenn es ums Organisieren, Planen und Tüfteln geht, ist sie deine Frau. Als kleine Mutti hat sie für jeden einen Tip parat und achtet penibelst darauf, dass alles so ist wie es sein soll. Und wenn das nicht möglich ist – kennt ja jeder – dann backt sie einfach und zaubert irgendeine Köstlichkeit aus dem Ofen. Oder macht ein bisschen Stress-Bewältigungs-Meditation. Aber das soll geplant sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.