Waldmeister-Sirup

Waldmeister-Sirup

Es ist soweit, der grüne Waldmeister bedeckt teppichgleich den Waldboden lichter Laubwälder und wartet darauf, von uns geerntet zu werden!

Meine Kollegin Sibylle hat hier bereits einige nützliche Informationen über das eigentümliche, süße Kraut für euch zusammen getragen, und weil wir eben so große Fans des Waldmeisters sind, bereiten wir gerade ein paar Rezepte für euch vor:

Zum einen die klassische Maibowle, dann feine Zitronen-Cupcakes mit Waldmeister-Frosting, und zu guter letzt noch dieses süße Waldmeister-Sirup (das braucht ihr übrigens auch für die Waldmeister-Frischkäse-Buttercreme, die auf die Zitronencupcakes kommt)


Das Rezept - Waldmeister-Sirup

Zutaten

2 Liter
Wasser
1200 g
Zucker
1 Bund
Waldmeister (entspricht ungefähr 40 g)
2
Zitronen, unbehandelt
Nach Belieben
grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Den Waldmeister bündeln und über Nacht kopfüber aufhängen – er wird leicht welk und sein Aroma dadurch noch intensiver.

Das Wasser mit dem Zucker in einen großen Topf geben und aufkochen, bis die Lösung klar ist. Abkühlen lassen. Die Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und zum Zuckerwasser geben. Den Waldmeister hinzugeben, abdecken und für fünf Tage kühl lagern. Nun durch ein Sieb abgießen und das Sirup in Glasflaschen oder Einmachgläser füllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Wer auf die intensive, leuchtend grüne Farbe steht, der kann noch einige Tropfen grüne Lebensmittelfarbe zum Sirup geben.

 

Christina
Jungs- und Hundemama

Von Böblingen nach Berlin – und ab sofort unsere Fachfrau für Beauty, Gesundheit, Körper und Seele. Pfefferminzverrückt. Yogatante. Mit chronischem Putzfimmel. Wohnt entgegen aller Klischees nicht im Prenzlauer Berg. Steckt das Geld für die überteuerte Miete lieber in einen Babysitter und macht regelmäßig die Berliner Clubs unsicher. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.