Infused Vodka | vier Rezepte bei Zeitnot

Mal wieder vodka-mit-geschmack-glaszu spät dran, um ein Geschenk zu besorgen? Keine Ahnung, was du deinen Freunden, dem zukünftigen Bräutigam, deiner junggebliebenen Oma, oder den Nachbarn fürs Kakteen-Sitten schenken sollst? Dann haben wir die perfekte Idee für dich: alkoholgetränkte Früchte, bzw. selbstgemachter Vodka mit Geschmack! Mit diesen Vorschlägen ist garantiert für jeden Gaumen etwas dabei.

 

Was du für alle Geschenke brauchst: ein schönes Glas. Besorge dir Einmachgläser (die gibt es überall, z.B. bei Ikea), schöne Krüge mit festem Deckel oder Flaschen mit einer weiten Öffnung. Hauptsache, man sieht etwas vom schönen, handgemachten Inhalt. Der Vodka sollte nicht der allerbilligste Pansch-Alkohol aus dem Bauchladen vom Typen auf der Straße sein, es muss aber auch nicht deine beste Flasche sein.

vodka-mit-geschmack-melonegurke
gesehen bei taylortakesataste.com

Erfrischender Gurke-Melone-Vodka

Wenn du zwei bis drei Wochen Zeit hast, kannst du ganz leicht diesen frischen, leichten Vodka zubereiten und deine Lieben im Sommer überraschen!

So geht’s:

Alles was du dafür brauchst: Gurke, Honigmelone und euren Lieblingsvodka.
Mit einer Eis-Kelle oder einem Kugelsausstecher solltest du so viele grüne Gurken- und Melonenbällchen machen, dass dein Gefäß gut gefüllt ist. Es ist schön, wenn du die Sorten abwechselst – für Ordentliche sehen aber auch klare Schichten schick aus. Das Ganze wird dann aufgefüllt mit 180 Milliliter Vodka, wenn du allerdings ein besonders großes Glas benutzt, kannst du auch mehr Alkohol hineinfüllen. Stelle das Glas für mindestens zwei Wochen in den Kühlschrank und schüttle es alle paar Tage, damit sich der Alkohol gut auf die Bällchen verteilt. Prost!

vodka-mit-geschmack-rosmarin
gesehen bei potluck.ohmyveggies.com

Rosmarin Vodka

Für diesen Edelstein brauchst du nur eine Woche und kannst es dann unter die Leute bringen – oder einfach selber ganz leckere Cocktails zu Hause damit machen.

So geht’s:

Auch hierfür brauchst du ein besonders schönes Glas, welches genug Platz für deinen Vodka bietet. Außerdem natürlich Vodka (drei Gläser sind optimal) sowie fünf bis zehn Rosmarinzweige. Fülle den Behälter mit Alkohol, die Rosmarinzweige hinterher, und drehe den Deckel gut zu. Nach einer Woche wird sich der Vodka leicht bräunlich eingefärbt haben – dann kannst du die Zweige herausnehmen. Fertig ist er, mit einer leichten, aber robusten mediterranen Note, um deinen Gaumen zu verwöhnen!

vodka-mit-geschmack-erdbeere
gesehen bei foodiewithfamily.com

Erdbeer-Basilikum Vodka

Noch mehr Zeit gespart: drei Tage braucht dieses Allround-Talent! Du kannst den fertigen Alkoholaufguss trinken, oder zum Backen und Kochen verwenden. Eine Idee habe ich schon einmal: Alkohol Lollipops mit Erdbeer-Basilikum Geschmack!

So geht’s:

Die Erdbeeren sowie ein oder zwei große Basilikumblätter waschen und lufttrocknen lassen – sie müssen nicht völlig trocken sein, sollten den Alkohol aber nicht durch unnötiges Wasser verdünnen. Schneide die Erdbeeren in Stücke und fülle das Glas mit beiden Zutaten. Versuche, nicht zu sehr zu quetschen und oben noch ein bisschen Platz für den Alkohol zu lassen. Fülle danach das Glas mit dem Alkohol auf. Lass dann die Aromen von Basilikum und Erdbeeren in den Vodka ziehen und öffne das Glas nach drei Tagen – oh, dieser Duft! Lecker. Da die Erdbeeren ihre Farbe an den Hochprozentigen abgegeben haben, sehen sie eher unappetitlich aus. Schütte den Inhalt durch ein Sieb in eine Kanne, nur um es dann ohne Stückchen zurück in das Glas zu füllen.

vodka-mit-geschmack-blaubeere
gesehen bei keepitsimplefoods.com

Blaubeer Vodka

Total spät dran? Für diesen Blaubeer-Vodka brauchst du nur 12 Stunden (mehr sind natürlich noch besser für den Geschmack). Und das beste: Du kannst ihn auch als nicht jugendfreie Limo trinken.

http://www.keepitsimplefoods.com/summer/blueberry-infused-vodka-lemonade/

So geht’s:

Fülle eine halbe Tasse (oder eine große Handvoll) Blaubeeren in dein Gefäß. Gib dann den Vodka drauf – hier lohnt es sich schon, auf etwas Qualität zu achten. Steche dann mit einer Gabel etwas auf dem Boden des Glases herum, damit der Geschmack der Blaubeeren besser mit dem Alkohol in Kontakt kommt. Dann sollen die Aromen einziehen – währenddessen wird die Flüssigkeit immer trüber und mehr und mehr lila. Nach der Ziehzeit kannst du die Beeren heraussieben, wenn du magst. Jetzt ist der Vodka fertig – wenn du eine Limo daraus machen willst, tue folgendes:

Mische eine halbe Tasse gefrorene Blaubeeren mit einem Teelöffel braunem Zucker und lasse sie tauen. Dann füllst du sie in ein Glas und gibst Eiswürfel dazu – das Ganze wird mit einem Part Vodka und zwei Parts Limonade aufgefüllt. Super lecker!

Sophia
Die Räubertochter

Sophia taumelt zwischen Konzerten, Flohmärkten und Versuchspersonenstunden hin und her und versucht das Leben im Zaum zu halten – oder vielleicht ist es auch andersherum. Wenn sie nicht in Psychologie-Vorlesungen sitzt, treibt sie meist Unfug mit Texten, Musik oder FreundInnen und will Sachen machen. Die überzeugte Vegetarierin und selbsterklärte Ästhetikerin ist auf der Suche nach dem Besonderen im Leben und versucht uns mit Ideen, Tipps und Inspiration bei Laune zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.