Ginger Spice Ingwerlimonade

Schon Ginger Spice Geri Halliwell wollte nur eines: selbstgemachte Ingwerlimonade!

Spice up your life!

Limonade an sich ist schon eine richtig fabulöse Sache, zumindest wenn man sie selbst macht und nicht die zuckrige Plörre aus der Plastikflasche im Supermarkt kauft, mit feini feini viel E-Irgendwas und ordentlich Farbstoff drin.

Im Winter trinke ich literweise Tee, meistens grünen Tee, aber auch Minze oder frischen Ingwertee. Im Berliner Pseudo-Sommer trinke ich auch literweise Tee, was soll man bei den Temperaturen sonst auch machen… aber nun kommt er endlich nochmal zurück, der Hochsommer, mit angeblich über 30°C, yeah! Also muss der Tee durch ein erfrischenderes Äquivalent ersetzt werden – nur Wasser ist dann doch manchmal etwas zu langweilig, und mich dürstet es nach einem Getränk mit „Geschmack“.
Säfte sind mir zu pappig-süß und die kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränke der üblichen Verdächtigen… nunja, wie oben schon erwähnt… da kann man auch gleich im Chemiebaukasten baden, schmeckt vermutlich ähnlich und dürfte auf die Gesundheit den gleichen Effekt haben.

Wenn es ganz fix gehen muß, schnappe ich mir auch schon mal eine Flasche Sprudel und pimpe sie mit einem Schuß Zitronensaft, wenn ich aber ein wenig mehr Zeit habe oder zumindest zu Hause bin, um mein Gebräu betreut ziehen zu lassen, dann gibt’s bei mir selbstgemachte Limo und erfrischenden Eistee.

Im Frühling zum Beispiel mit Rhabarber, im Hochsommer gerne ganz pur als klassische Zitronenlimo, und als „Ersatz“ für meinen geliebten Ingwertee (und als großer Freund von spicy Ginger Beer) gibt es regelmäßig eine leicht scharfe Ingwerlimonade.

Und warum erzähl ich euch hier die Story vom (Ingwer-)Pferd? Weil ich selbstredend natürlich das Rezept für die super Ingwerlimonade für euch dabei habe!

Aus nostalgisch-historischen Gründen heißt diese intern übrigens:

Ginger Spice Ingwerlimonade


Und so geht's:

shutterstock_380296528

Zutaten

10 cm
Ingwer
50 g
Zucker
3
Zitronen, unbehandelt
1 Liter
Mineralwasser
1 Liter
Wasser

Zubereitung

Den Ingwer schälen und in sehr feine Streifen schneiden, oder mit einem Ingwerhobel feine Raspeln… ähm… raspeln.

Jetzt kommt der Super-Insider-Trick-17: den Ingwer in einen Teefilter geben, so kann man ihn später ganz einfach wieder aus der Limonade holen, muss sie weder abseihen, noch hat man kleine fiese Ingwerstückchen im Mund.

Unseren Ingwer-Teebeutel geben wir jetzt, zusammen mit dem Zucker und dem Saft zweier Zitronen, in einen Krug und füllen diesen mit einem Liter kochendem Wasser auf. Alles gut durchrühren und mindestens zwei Stunden stehen lassen. Jetzt den Ingwer-Teebeutel entfernen und die Limonade im Kühlschrank auf angenehme Trinktemeperatur runterkühlen. Die dritte Zitrone in Scheiben schneiden und vor dem Servieren in die Gläser geben. Glas zur Hälfte mit der Ingwerlimonade füllen, dann mit dem Mineralwasser aufgießen.

Am besten bereitet man die Limonade am Vorabend zu, dann hat die Mischung genug Zeit durchzuziehen, die Limo kann die ganze Nacht im Kühlschrank runterkühlen – und am nächsten Morgen gibt’s direkt leckere, selbstgemachte Ginger Spice Limo!

 

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.