Mach’s dir selbst: Granola

Vitafy pimpt euer Müsli

Ob zum Frühstück, als Snack oder zum Brinner – Granola geht immer.
Vor allem unser selbst gemachtes Granola mit Hanfsamen, Chiasamen, Goji Beeren und Agavendicksaft. Yummie.
granola-rezept
Eine Schale voller leckerer Früchte, Joghurt und Granola – zum Frühstück oder als süßen und dennoch gesunden Snack zwischendurch. Besagtes Granola muss natürlich ebenso nahrhaft sein, wie das Obst in der Schale. Somit fallen die unzähligen Zuckerbomben, die als Müsli getarnt im Supermarktregal stehen, schon mal raus. Natürlich gibt es in Biomärkten auch Müsli ohne zugesetzten Zucker.

Nun ist in diesem aber oft die eine oder andere Zutat (Rosinen!), die manch einen vielleicht die Nase rümpfen lässt. Oder aber gegenteiliges Szenario – die gewisse Zutat, die wir so gerne haben, oder überhaupt das besondere Geschmackserlebnis, suchen wir vergebens in den Regalen.

Doch suchet nicht weiter, wir bringen mit unserem Granola Rezept Abwechslung in eure Küchenregale. Gemeinsam mit Vitafy pimpen wir nämlich euer Müsli. Say whaaat?

Vitafy versorgt gesunde Schleckermäuler

Für alle, die Vitafy noch nicht kennen, sei gesagt, dass der Shop eine der besten Anlaufstellen ist, wenn es um gesunde Ernährung geht. Neben allerlei Produkten, die Sportlerherzen höher schlagen lassen, gibt es hier auch einiges an Naturkost. Ich bestelle schon seit langer Zeit meine Vorräte an Xucker, Kokosöl und Co. bei Vitafy. Nicht nur, weil die Produkte billiger sind, sondern auch, weil ich so nicht zu xx verschiedenen Shops stiefeln muss. Und das sage ich jetzt nicht, weil Vitafy und ein kleines Paket schickte, sondern weil ich tatsächlich glücklicher Kunde bin. Just sayin‘.

#pimpmymüsli – Granola selber machen

Nachdem ich als Teenager offenbar zu oft MTVs Pimp My Ride gesehen hatte, rede ich nur zu gerne davon, etwas zu pimpen. Umso größer war meine Freude, als Vitafy uns ein Pimp my Müsli Paket schickte. Ja, das Paket heißt tatsächlich so. Es pimpt euer Granola mit Chiasamen, die eure knurrenden Mägen mit ihrem Ballaststoffgehalt lange sättigen, sowie Hanfsamen, die eure müden Muskeln mit hochwertigen Proteinen versorgen. Als i-Tüpfelchen fungieren die Goji Beeren, die nicht nur vor Antioxidantien strotzen, sondern dem Granola zudem einen fruchtig-frischen Kick verleihen – und zwar ganz ohne Rosinen.

granola-chiasamen-hanfsamen-gojibeeren
Goji Beeren, hüpfen hier und dort und überall…

In unserem Päckchen von Vitafy befand sich zudem noch ein Glas Bio Kokosöl. Dieses wird sich etwas weiter unten im Text mit Agavendicksaft und Ahornsirup zusammentun, um unser Granola so richtig süss crunchy zu backen. Da Kokosöl ein wahres Universaltalent ist, freuen wir uns über das Glas des weißen Golds ganz besonders.

Back to the basics

Als Basiszutat für Granola benötigt ihr – wer hätt’s gedacht – Haferflocken. In unserem Fall kernige Dinkel-Haferflocken, die noch länger sättigen als ihre dinkellosen Geschwister. Prinzipiell hättet ihr mit Flöckchen, Agavendicksaft nd dem Pimp My Müsli Paket sowie Kokosöl von Vitafy schon alles zusammen, was ihr für euer Granola braucht. Da wir heute allerdings besonders wild sind, schmeißen wir noch Pekannüsse und Ahornsirup in die Schüssel.


Granola ganz nach deinem Geschmack

Wenn ihr nicht mit Agavendicksaft und Ahornsirup süßen wollt, könnt ihr euch auch für nur ein Produkt entscheiden. Und sollte sich keines der beiden Süßungsmittel in euren heimischen Regalen befinden, könnt ihr auch Honig verwenden. Aufgrund der höheren Süßkraft von Honig solltet ihr die Menge jedoch ein wenig reduzieren.

granola-selber-machen
Backe, backe Granola

Zutaten

200 Gramm
Dinkelflocken
100 Gramm
Goji Beeren
70 Gramm
Pekannüsse
50 Gramm
Hanfsamen
50 Gramm
Chiasamen
30 Gramm
Kokosöl
40 Gramm
Agavendicksaft
40 Gramm
Ahornsirup
1 Teelöffel
Ceylon Zimt

Zubereitung

Pekannüsse nach Belieben hacken (oder klein brechen) und mit Dinkelflocken und Hanfsamen verrühren.

Kokosöl schmelzen und Agavendicksaft, Ahornsirup sowie Zimt hinzugeben.

Kokos-Mischung über die trockenen Zutaten geben und gut vermischen.

Granola auf einem Backblech verteilen und bei 160 Grad Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Wer es besonders knusprig mag, kann das Granola noch für fünf bis zehn Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen.

Gänzlich auskühlen lassen und mit Goji Beeren vermengen.

Genießen.

gesundes-granola-rezept granola-agavendicksaft

Claudi
Vielfraß

Essen, Reisen und Sport. Gutes und Gesundes. Regelmäßiges Reisen, möglichst ohne Tourist zu sein. Thaiboxen statt Yoga. Bewusster Konsum. Selbst hämmern und sägen. Und backen. Brutal ehrlich und ein fürchterlicher Klugsche*sser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.