Drei der Besten – Gin aus Deutschland

Gin aus Deutschland? Ja, den gibt es. Und der ist sogar sehr gut! Ich habe mich für Euch auf die Suche nach den drei besten deutschen Gins begeben, welche ich den Liebhabern unter Euch heute vorstellen möchte.

Zur Geschichte: Gin wurde ursprünglich zu medizinischen Zwecken verwendet, bevor er als Genussmittel entdeckt wurde. Heutzutage darf er in keiner gut sortierten Bar mehr fehlen – ob pur oder als essentieller Bestandteil vieler Drinks. Der Grundstoff bei der Herstellung muss sehr stärkehaltig sein. Oft werden hier Weizen, Melasse oder aber auch Kartoffeln verwendet. Den typischen Geschmack wie auch seinen Namen verleiht ihm die Wacholderbeere, im Englischen „juniper berries“. Hinzu kommen verschiedene Gewürze und Kräuter, auch „Botanicals“ genannt, welche dem Endprodukt seine jeweils ganz spezielle Note und unverwechselbaren Charakter geben.

Man kann Gin auf viele verschiedene Arten genießen, wobei der klassische Gin Tonic in seiner Simplizität definitiv mein Favorit ist. Man kennt ihn aber auch von Cocktails wie dem Negroni oder dem Tom Collins, welche zum Repertoire eines jeden guten Barkeepers gehören sollten.

Ganz groß im Kommen sind deutsche Kleindestillen, die in liebevoller Handarbeit die Herstellung von Gin perfektioniert haben. Vom hohen Norden bis in den tiefen Süden gibt es in den letzten Jahren einen regelrechten Boom, was man als Gin-Fetischist natürlich nur Willkommen heißen kann.

 

Gin kaufen – Hier meine Top 3:

THE-DUKE-Munich-Dry-Gin-70cl

THE DUKE – MUNICH DRY GIN

The Duke – Munich Dry Gin wird von Hand in Kleinserie im schönen München destilliert. Veredelt mit 13 verschiedenen Kräutern. Doppelt destilliert mit 45 Volumenprozent. Der Hersteller achtet darauf, dass alle Zutaten Bio-zertifiziert sind und aus der Region stammen. Ein Alleinstellungsmerkmal: Hopfen und Malz, ganz in bayrischer Tradition.

Dieser Gin schmeckt wunderbar weich, hält sich mit dem Wacholder-Aroma dezent zurück und hat eine tolle Zitrusnote. Im Abgang samtig malzig. Passt sehr gut zu Ginger Ale oder Ginger Beer. Den Gin kaufen kann man bei Amazon.

Windspiel Premium Dry Gin

WINDSPIEL PREMIUM DRY GIN

Ein Newcomer in Deutschland ist der Windspiel Premium Dry Gin, auf dem Markt seit 2014. Dieses Destillat entstammt der Vulkaneifel und wird aus einer Maische regionaler Kartoffeln hergestellt. Neben klassischen Botanicals wie Wacholder und Koriander kommen hier allerdings auch eher ungewöhnliche Gewürze wie Lavendel und Zimt. Im Geschmack erst weich und cremig, dann holzig-herb. Hintergründige Zitrusaromen. Mit 47 Volumenprozent schon am oberen Ende der Skala.

Windspiel bietet für diesen Gin ein speziell abgestimmtes Tonic Water. Unbedingt ausprobieren – harmoniert perfekt 🙂

 

Monkey47FrontB_Extracted

MONKEY 47 – SCHWARZWALD DRY GIN

Der letzte Tropfen auf unserer Liste führt uns in den tiefen Schwarzwald. Und zwar zu den Herstellern von Monkey 47. Meiner Meinung nach ein Gesamtkunstwerk – Angefangen bei der Flasche, welche so aussieht als würde sie aus einer alten Apotheke kommen, über das Etikett, das einer Briefmarke ähnelt, bis hin zum wirklich tollen Geschmack.

Seit 2010 auf dem Markt, wird dieser Gin von der bekannten Brenner-Familie Stein (bekannt durch Fernet Branca) destilliert. Beinhaltet sage und schreibe 47 Botanicals. Ebenfalls sehr weicher Anfang, irgendwie orangig. Fast schon likörig bei Zimmertemperatur, wenn er die 47% nicht hätte. Auf Eis dann eher frisch. Wie ein Bergwald. Zitrusaromen eher im Hintergrund.

Für Puristen nicht ganz so gut geeignet. Die sollten eher zum Munich Dry Gin greifen. Für alle anderen: Probieren.

 

Pur.

Auf Eis.

Als Gin Basil Smash.

Oder Rharbarber-Gin.

Have Fun 🙂

Peter
Der Pirat

 

Unser Deutscher in Wien mit einem Faible für Genießen, Kochen und Essen.

Musikfetischist, Hedonist, Technikfreak.

Publizist und Community Manager bei Tag, in der Nacht Pirat.

Eine Antwort zu "Drei der Besten – Gin aus Deutschland"

  1. Hey Peter. Ich frage mich ob du als Wiener schon mal den „Wien Gin“ von den Kesselbrüdern probiert hast und was du von ihm hältst?- lohnt sich der Kauf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.