Der perfekte crispy Bacon!

Richtig schön krosser, crispy Bacon ist die ungefähr wundertollste Sache der Welt.

Ich finde knusprigen Speck sogar so famos, dass ich mir heimlich eine fein gequiltete Patchworkdecke aus crunchy gegrillten Baconstreifen wünsche. Da könnte ich mich abends nach Feierabend dann gemütlich reinkuscheln und ein wenig an den leckeren Ecken knabbern.
Hach!

crispy-bacon

Doof nur, dass Bacon aus ungeklärten Umständen manchmal eher schwabbelig-fettig vor sich hin glibbert oder aber porös-trocken, wie ein dem Sonnenlicht ausgelieferter, alter Vampir, der  dann zu Speckstaub zerfällt.

Welch glückliche Fügung des Schicksals, werte Leserschaft, dass wir uns heute eben diesem baculösen Problem widmen, und den perfekten Lösungsweg zum Knusperspeck im Gepäck haben.

In diesem Sinne:

Ran an den Speck!


Omnomnomnomnom!

Der durchschnittliche Speckbereiter macht bereits zu Beginn den größten Fehler. Er benutzt eine Bratpfanne. Dieser Faux-Pas ist leider weit verbreitet, denn wirklich krossen Bacon bekommt man nicht, in dem man ihn in der Pfanne im eigenen Fett ertränkt – und sich dabei noch Verbrennungen zuzieht, weil siedend heißes Fett, wie Gummibärchen auf LSD, aus der Pfanne springt – sondern aus dem Backofen.

Die Speckstreifen in eine flache Auflaufform oder die Fettpfanne des Backofens legen (und nach Bedarf vorher mit Alufolie auslegen, erleichtert das Putzen).
Auf mittlerer Schiene in den kalten Backofen schieben und selbigen dann anstellen, auf 200°C Ober-/Unterhitze. Dort bleibt der gute Speck für ungefähr 15 bis 20 Minuten.
Die genaue Zeit hängt vom einzelnen Backofen, der dicke der Scheiben und dem Fettgehalt ab, also lieber immer mal wieder nachschauen, damit er nicht verbrutzelt.
Nun den Bacon aus dem Ofen nehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen. Und – zack, superyum! – kannst du den besten, krossesten, köstlichsten Bacon deines Lebens genießen!

Extra Pluspunkt: Da der Bacon im Backofen und nicht in der Pfanne brät, spritzt auch kein heißes Fett durch die Gegend, und du musst nach erfolgter Baconschlemmerei nicht deine gute Laune mit Küche putzen versauen!

Dem aufmerksamen Leser ist vielleicht schon aufgefallen, dass wir gerne mal den ein oder anderen Artikel mit passendem Soundtrack unterlegen. Hier also der ultimative Speck-Song:
Crispy Bacon vom französischen Techno-Urgestein Laurent Garnier:

 

 

Sibylle
Rotkäppchen

Hat einen Faible für schöne, unnütze Dinge – und ist somit bei Zitronenzauber zuständig für Deko und Interior, Lifestyle und ästhetisches Allerlei. Ihre andere große Leidenschaft: Essen. Also Essen essen. Und Essen machen. Und drüber schreiben. Yum. Geht immer: Bier, Käse und Schokolade. Flamingos. Überhaupt alles was Rot ist. Reisen. Riesenräder. Geht gar nicht: Bananen. Winter und kalt. Bananen. Und Bananen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.