Bacon Jam – weil Bacon selbst in Marmelade schmeckt

Der typische Sonntag Morgen: Ein halbes Brötchen liegt noch auf dem Teller und wartet darauf, verschlungen zu werden. Doch womit denn nur – Bacon oder Marmelade? Vorbei die Zeit der Entscheidungsschwierigkeiten, wir präsentieren dir stolz ein Glas voll Bacon Jam.

bacon-jam

Bacon geht immer – selbst in Marmelade

Während vor ein paar Jahren zu den Klängen von Bacon Marmelade noch alle angewidert die Nase gerümpft hätten, wissen wir inzwischen längst, dass man Bacon mit allem kombinieren kann. Amerika, Land der unbegrenzten (Kombinations-)Möglichkeiten sei Dank, lassen heute vor allem süße Bacon Kreationen unsere Herzen höher schlagen. Es kommt schließlich nicht von irgendwo, dass wir im Netz allerlei Huldigungen an die besten Desserts mit Bacon finden. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis die süße Bacon Liaison alltagstauglich wird und in Form von Marmelade unser täglich Brötchen beschmiert. Besonders lecker schmeckt Bacon Jam übrigens in Kombination mit einem Ei.


Selbstgemachte Bacon Jam

Zutaten

für ein kleines Glas

500 Gramm
Bacon
100 Milliliter
Whisky
3 Zehen
Knoblauch
65 Milliliter
Apfelessig
65 Gramm
Ahornsirup
50 Gramm
Brauner Zucker
2
Schalotten
1
Zwiebel
Paprikapulver, Chilisauce & Pfeffer

Zubereitung

Schneide den Bacon in kleine Quadrate und lasse ihn in einer Pfanne bei mittlere Hitze aus. Übertreibe es bloß nicht mit der Temperatur, damit der gute Bacon nicht anbrennt. Außerdem solltest du regelmäßig rühren.

Während du das Fett gänzlich aus den Bacon brutzeln lässt, kannst du schon mal die anderen Zutaten klein hacken. Nach etwa einer halben Stunde Brutzel-Zeit, sollte auch der Bacon soweit sein. Ob er wirklich fertig ist, erkennst du daran, dass er stark schäumt. Fett absieben und den Bacon auf Küchentüchern abtropfen lassen.

Zwei Esslöffel von dem Bacon-Fett kannst du zurück in die Pfanne kippen, um die Zwiebel mitsamt Schalotten darin anzubraten. Knoblauch, Chilisauce und Gewürze folgen alsbald.

Nun kommen Ahornsirup und Whisky hinzu, und du kannst die Pulle voll aufdrehen. Jetzt darf es unter ständigem Rühren drei Minuten lang richtig köcheln. Essig sowie Zucker hinzugeben, und nochmal für drei Minuten beim Rühren den Zutaten beim Köcheln zusehen.

Sobald die Flüssigkeit teilweise verkocht ist, kannst du die Hitze auf niedrige Stufe reduziere und die Bacon-Würfelchen hinzugeben. Jetzt heißt es erneut rühren und köcheln – diesmal für etwa acht Minuten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nun scheiden sich die Geister. Wer seine Bacon Jam crunchy mag, der steht nun vor vollendetem Werk. Alle anderen können den krossen Brotaufstrich eine Runde durch den Mixer jagen, bis sie mit der Konsistenz zufrieden sind.

Zu guter Letzt füllst du die Bacon Jam in Einmachgläser. Im Kühlschrank ist die Bacon Marmelade mehrere Wochen haltbar – wenn sie nicht schon längst verschlungen wurde.

Artikelbild © thedeliciouslife.com

Holger
Wannabe-Hausmann

Holger ist ein Hausmann, wie er im Buche steht – wenn es von einem Anti-Hausmann handelt. Der charmante Chaot steht auf Rock, Motorräder und Whiskey. Selbstständigkeit, Homeoffice und Kundenempfang sei Dank, bewohnt er heute ein ansehnliches Zuhause. Seine neu erlernten Haushaltstipps für Faule gibt Holger nur zu gerne an euch weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.